Asyl in Berlin

Sonderzug mit 400 Flüchtlingen in Schönefeld angekommen

Am Morgen hat erneut ein Sonderzug aus Bayern mit Flüchtlingen die Hauptstadtregion erreicht. Die Hälfte von ihnen kommt in Berlin unter.

Zuletzt waren am Freitag etwa 500 Flüchtlinge in Schönefeld angekommen

Zuletzt waren am Freitag etwa 500 Flüchtlinge in Schönefeld angekommen

Foto: Bernd Settnik / dpa

- Ein weiterer Sonderzug aus Bayern mit knapp 400 Flüchtlingen ist in der Hauptstadtregion angekommen. Der Zug erreichte am Sonntagmorgen den Bahnhof des Flughafens Schönefeld, wie eine Sprecherin der Berliner Sozialverwaltung berichtete. Zunächst war von 250 Flüchtlingen die Rede gewesen. Die Bundespolizei korrigierte die Zahl.

Von Schönefeld aus ging es laut einem Sprecher der Bundespolizei für rund 200 Flüchtlinge innerhalb Brandenburgs weiter. Etwa 150 wurden nach Angaben der Berliner Senatsverwaltung mit Bussen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in die Notunterkunft im Berliner Olympiapark gebracht.

Der Zug war etwas leerer als erwartet. Die Senatsverwaltung hatte mit insgesamt 450 bis 500 Flüchtlingen gerechnet. Viele der Neuankömmlinge seien aus Afghanistan, berichtete die Sprecherin.