Berlin

Wowereit verdient sein Geld auf Luxus-Kreuzfahrt

Der ehemalige Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit hat einen neuen Job gefunden - auf einem Kreuzfahrtschiff. Mit dabei: eine alte Bekannte.

Klaus Wowereit, einst Berlins Regierender Bürgermeister, unterhält jetzt die Passagiere eines Kreuzfahrtschiffs

Klaus Wowereit, einst Berlins Regierender Bürgermeister, unterhält jetzt die Passagiere eines Kreuzfahrtschiffs

Foto: Wolfgang Kumm / dpa

Berlins früherer Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) verknüpft frühere Erfahrungen als Gast von Talkshows mit der Vorliebe für schicke Fernreisen. Anfang Juli tritt Wowereit als Talkgast auf einer Luxus-Kreuzfahrt durch das Mittelmeer auf. Interviewt wird er von der ehemaligen Fernsehmoderatorin Sabine Christiansen, die er gut kennt. Das kündigte die Kreuzfahrtgesellschaft Hapag-Lloyd an.

Zu der siebentägigen Reise auf der MS „Europa 2“ hieß es, bei dem Gespräch mit Wowereit gehe es um „aktuelle Belange und Entwicklungen“. Die Passagiere hätten zudem auf der Fahrt von Rom nach Barcelona die Möglichkeit, mit dem SPD-Politiker „hautnah ins Gespräch zu kommen“.

Die Preise für diese und ähnliche Kreuzfahrt beginnen bei 4000 bis 5000 Euro, eine Penthouse Suite kostet 11 000 Euro. Eine sogenannte Owner Suite steht mit knapp 20 000 Euro in der Preisliste. Bei zwei anderen Reisen spricht Christiansen mit dem FDP-Politiker Wolfgang Kubicki über Europapolitik und mit Experten aus der Kunstszene über den florierenden Kunstmarkt. Weitere Reisen seien geplant, hieß es.