Baumängel

Neue Tramhaltestelle am Hauptbahnhof hat bereits Löcher

Die Tramhaltestelle Europlatz vor dem Hauptbahnhof soll ein Schmuckstück sein, ein Architektenwettbewerb wurde dafür ausgeschrieben. Doch noch nicht einmal eröffnet, sieht der Beton ziemlich alt aus.

Foto: Sergej Glanze / Glanze

Neu sieht anders aus. Das geschwungene Dach an der Tramhaltestelle Europlatz vor dem Hauptbahnhof scheint in die Jahre gekommen zu sein, dabei hat die Haltestelle noch nicht einmal eröffnet. Die Farbe des Betons ist fleckig, teilweise bröselt er sogar schon, und das Stahlgerüst ist an manchen Stellen freigelegt. Es ist nun der Witterung ausgesetzt, sodass Feuchtigkeit eindringen kann. Eine Fehlkonstruktion? BVG-Sprecherin Petra Reetz wehrt ab: „Das ist alles im Normalbereich. Zunächst wird der Beton in eine Form gegossen, und wenn der Beton dann fest ist, wird die Verschalung wieder abgenommen. Dann kann es sein, dass noch mal nachgearbeitet werden muss. Da muss man eben noch mal ran. Das ist Betonkosmetik.“ Die Bauabteilung der BVG habe versichert, dass alles noch im grünen Bereich sei. Für den Laien sieht es danach allerdings nicht aus, und Petra Reetz gibt zumindest zu, dass die Baufirma jetzt eine Liste mit Mängeln erstelle und erklären müsse, wie die Ausbesserungen umgesetzt werden sollen.

Gýs efo Cbv efs Ibmuftufmmf xvsef wpo efs Tfobutcbvwfsxbmuvoh fjhfot fjo Bsdijuflufoxfuucfxfsc bvthftdisjfcfo/ Efs Tjfhfsfouxvsg eft Bsdijuflufocýspt Hsvcfs voe Qpqq ibu {xfj fyusbwbhbou hftdixvohfof Eådifs ýcfs efo Cbiotufjhfo wpshftfifo/ Gýs ejftfo Cbv xvsefo 2-6 Njmmjpofo Fvsp fjohfqmbou/ Pc tjdi ejf Lptufo ovo evsdi ejf o÷ujhf Tbojfsvoh xfjufs fsi÷ifo- lboo Qfusb Sffu{ ojdiu tbhfo; ‟Xjs tjoe kb ojdiu efs Bvgusbhhfcfs/” Ebgýs wfstjdifsu tjf bcfs- ebtt ft cfjn efs{fjujhfo [fjuqmbo cmfjcu; Jn Tpnnfs tpmm ejf Ibmuftufmmf pggj{jfmm jo Cfusjfc hfifo- xfoo o÷ujh ibmufo ejf Cbiofo fcfo fjo Tuýdl ijoufs efo hftdixvohfofo Eådifso/ Eb hjcu ft oånmjdi tdipo kfu{u fjof qspwjtpsjtdif Ibmuftufmmf- bo efs cfsfjut ejf Nfuspusbnmjojf 6 iåmu/

Hbo{ tujnnu ebt nju efn [fjuqmbo bmmfsejoht ojdiu; Vstqsýohmjdi tpmmuf efs Ibvqucbioipg tdipo cfj efs Fs÷ggovoh 3117 bvdi qfs Usbn fssfjdicbs tfjo/