Pfingsten

Karneval der Kulturen – Sperrzone für Autofahrer

Zu Pfingsten zieht wieder der Karneval der Kulturen durch Kreuzberg. 700.000 Besucher werden erwartet. Autofahrer müssen sich auf lange Staus und Behinderungen einstellen.

Noch ein bisschen bunter als es ohnehin schon in Kreuzberg zugeht, wird es über die Pfingstfeiertage rund um den Blücherplatz. Vom heutigen Freitag bis Montag, 9. Juni, wird der 19. Karneval der Kulturen mit einem viertägigen Straßenfest, dem Kinderkarneval am Sonnabend und dem Straßenumzug am Sonntag gefeiert. Allein zum Straßenumzug werden 700.000 Besucher erwartet. 82 Gruppen mit 5400 Akteuren ziehen in phantasievollen Kostümen zu Fuß oder mit ihren geschmückten Wagen über die Gneisenaustraße.

Wer den Karneval der Kulturen besuchen will, sollte am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Zahlreiche U-Bahnlinien halten in der Nähe des Veranstaltungsortes. Autofahrer müssen mit umfangreichen Sperrungen rechnen. Das Tempelhofer Ufer und das Waterloo-Ufer sind zwischen Mehringdamm und Zossener Straße bereits seit Donnerstag gesperrt. Bis Dienstag 5 Uhr wird die Straße nicht passierbar sein. Dasselbe gilt für die Zossener Straße zwischen Baruther Straße und Waterloo-Ufer, die Blücherstraße zwischen Mehringdamm und Brachvogelstraße und die Nostizstraße.

Zusätzlich gibt es noch für die Parade Sperrungen, die vom Sonntag bis Montagfrüh, 5 Uhr, andauern. Dazu gehören folgende Straßen: Baruther Straße, Mehringdamm, Gneisenaustraße und Urbanstraße. Außerdem ist der Hermannplatz am Sonntag von 11 bis 20 Uhr gesperrt. Der ADAC rät allen, die mit dem Auto in der Stadt unterwegs sind und Staus und Zeitverluste in den genannten Gebieten von Kreuzberg und Neukölln umgehen wollen, auf die südliche Stadtautobahn A 100 auszuweichen.

Parade endet bereits am Mehringdamm

Der Straßenumzug am Sonntag ist wieder der Höhepunkt des Karnevals. Wegen Bauarbeiten in der Yorckstraße endet die Parade im Gegensatz zu den Vorjahren bereits am Mehringdamm. Deshalb wird es am Sonntag bereits ab 7 Uhr zu umfangreichen Sperrungen in diesem Bereich kommen. Um den Mehringdamm und den U-Bahnhof Mehringdamm zu entlasten, empfiehlt die Verkehrslenkung Berlin die Anreise mit der U7 und U8 bis Hermannplatz oder mit der U7 bis zu den Bahnhöfen Südstern und Gneisenaustraße.

Bereits am Sonnabend feiern die Kinder ihr Karnevalfest. Sie versammeln sich bis 13.30 Uhr auf dem Mariannenplatz und ziehen von dort über die Mariannenstraße, Oranienstraße und Wiener Straße zum Görlitzer Park. Dabei wird auch die Skalitzer Straße überquert. Autofahrer sollten dort in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 15 Uhr mit Behinderungen rechnen.