Wetter

Pfingsten wird in Berlin heiß und trocken

Gute Aussichten für das lange Pfingstwochenende: Das Wetter soll hochsommerlich werden, kündigen die Meteorologen an. Aber auf den Straßen wird es sehr voll.

Foto: Stephanie Pilick / dpa

Die Berliner können sich auf ein sommerliches Pfingstwochenende (6. bis 9. Juni 2014) und bis zu 30 Grad freuen.

„Am Freitag liegen wir noch bei gut 24 Grad“, sagte Hans-Werner Voß vom Deutschen Wetterdienst in Potsdam. „Danach geht es weiter aufwärts. Am Sonntag und Montag haben wir Chancen, 30 Grad zu erreichen.“ Noch heißer werde es aber erst einmal nicht.

Bei alldem soll es trocken und überwiegend sonnig bleiben, auch mit Gewittern sei trotz der Hitze nicht zu rechnen. Und ein Temperatursturz kündigt sich ebenfalls nicht an: „Es wird wohl auch nach Pfingsten noch ein paar Tage trocken und warm bleiben“, sagte Voß.

Tipps für den Pfingstreiseverkehr

Stau und zähfließender Verkehr – das steht aber Autofahrern am Pfingstwochenende bevor. Den stärksten Reiseverkehr erwartet der ADAC in Süddeutschland, aber auch die Strecken in Richtung der Küsten werden demnach stark belastet sein. Mit teils hohem Verkehrsaufkommen sollte auch noch zu Wochenbeginn gerechnet werden: In Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ist auch der Dienstag schulfrei. In Bayern und Baden-Württemberg dauern die Pfingstferien zwei Wochen. Der Auto Club Europa (ACE) rechnet bereits ab Freitagnachmittag mit vollen Autobahnen.

Betroffen vom Pfingstreiseverkehr sind den Prognosen zufolge vor allem folgenden Strecken:

A1 Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck

A2 Dortmund – Hannover – Berlin

A3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg

A4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden

A5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel

A6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg

A7 Hamburg – Flensburg

A7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen

A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

A9 Berlin – Nürnberg – München

A24 Berlin – Hamburg

A61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen

A81 Stuttgart – Singen

A93 Inntaldreieck – Kufstein

A95 München – Garmisch-Partenkirchen

A99 Umfahrung München

Auch im Ausland werden sich Autofahrer auf den Hauptreiserouten wohl in Geduld üben müssen. In Österreich sind vor allem auf der Fernpassroute längere Fahrzeiten einzuplanen. Für die Schweiz erwartet der ADAC dichten Verkehr auf der Gotthard- und San-Bernardino-Route. In Italien werden die Brennerstrecke und die Fernstraßen in Richtung der Küsten voll sein. Auch in Slowenien und Kroatien sind auf Autobahnen und Fernstrecken ans Meer Staus zu erwarten.

Was zu Pfingsten gefeiert wird

An Pfingsten feiern die Christen das Kommen des Heiligen Geistes. Es ist das dritte Hauptfest im Kirchenjahr nach Weihnachten und Ostern. Pfingsten gilt als „Geburtstag der Kirche“ und Beginn der weltweiten Mission. Der Name geht auf das griechische Wort „pentekoste“ (der fünfzigste Tag) zurück. Hintergrund ist das jüdische Erntedankfest Schawuot, das 50 Tage nach Pessach gefeiert wird.

Die Bibel schildert nach Jesu Tod, Auferstehung und Himmelfahrt eine neue Gemeinschaft der Jünger: „Sie wurden alle erfüllt von dem heiligen Geist und fingen an, zu predigen in andern Sprachen“, heißt es in der Apostelgeschichte. Die „Feuerzungen“ der Anhänger Jesu wurden sprichwörtlich. Menschen aus der gesamten damals bekannten Welt konnten sie jeweils in ihrer eigenen Sprache hören. Petrus rief die Menschen daraufhin auf, Buße zu tun und sich auf den Namen Christi taufen zu lassen.

Im Kirchenkalender endet mit Pfingsten die Osterzeit. Das Fest hat ein reiches Brauchtum hervorgebracht, darunter den an vielen Orten begangenen Pfingstritt. In Deutschland und zahlreichen anderen Ländern ist auch der Pfingstmontag arbeits- und schulfrei.