Schnelle Sanierung

Berliner Avus ist ab dem 28. November wieder frei

Positives Beispiel: Wegen guter Planung wird die Sanierung der A 115 ein Jahr früher als geplant abgeschlossen. Berufspendler atmen auf.

Foto: Stephanie Pilick / dpa

Mit dem neuen Hauptstadtflughafen hat es zwar nicht geklappt, doch nun können der Bund und das Land Berlin doch noch gemeinsam eine große Eröffnung feiern. Am 28. November, 14.45 Uhr, wollen Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) die auf einer Länge von rund neun Kilometern grundsanierte Autobahn 115 (Avus) wieder für den Verkehr freigegeben.

Damit verschwindet eine der folgenreichsten Baustellen aus den täglichen Stau-Meldungen der Hörfunksender. Vor allem im Berufsverkehr mussten Autofahrer bis zu einer Stunde mehr Fahrzeit für das Passieren der teilweise nur noch einspurigen Autobahn im Südwesten der Stadt einplanen.

Gute Baukoordinierung sorgt für schnelle Avus-Sanierung

Nach den ursprünglichen Plänen der Senatsverkehrsverwaltung, die das Projekt im Auftrag des Bundes plante und beaufsichtigte, sollten die baubedingten Einschränkungen noch bis November 2013 andauern. Doch durch gute Baukoordinierung und Einsatz modernster Technik können die im Sommer 2011 begonnenen Arbeiten zwischen der Anschlussstelle Spanische Allee und dem Dreieck Funkturm schon ein Jahr früher als geplant abgeschlossen werden. Erfolgreich praktiziert wurde vom Senat zudem ein finanzielles Anreizsystem für schnelleres Arbeiten.

Für das vorzeitige Bauende können die beteiligten Firmen nun mit einem Bonus von bis zu einer Million Euro rechnen. Laut Senatsverkehrsverwaltung soll das auch bei künftigen Autobahn-Sanierungen praktiziert werden. Bei Arbeiten in der Innenstadt sind solche Anreize bislang nicht vorgesehen. Begründet wird dies damit, dass dort ein Großteil der Arbeiten zeitlich schwer zu beeinflussen sei.

Insgesamt standen für die Sanierung der 1921 als Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße (Avus) eröffneten Autobahn rund 28 Millionen Euro zur Verfügung. Für das Geld, das vom Bund als Eigentümer der Autobahn bereitgestellt wird, konnte nicht nur die Fahrbahnen, sondern auch mehrere marode Brückenbauwerke komplett erneuert werden.

Auch Bahn-Sperrung endet

Auch Bahnreisende können damit rechnen, bald wieder schneller und vor allem pünktlicher zum Ziel zu kommen. Wie ein Bahn-Sprecher bestätigte, wird die zur Avus-Sanierung fast zeitgleich erfolgte Sperrung der wichtigen Strecke zwischen Charlottenburg und Wannsee am 8. Dezember enden. Betroffen davon ist davon vor allem der Regionalverkehr zwischen Berlin und Potsdam, der seit Dezember 2011 zeitraubend umgeleitet wird.