Zwei Brandanschläge

Wieder eine Nacht mit brennenden Autos

Wieder wurden Autos in Berlin in Brand gesetzt – eines in Mitte und eines in Tiergarten. Diesmal vermutet die Polizei allerdings kein politisches Tatmotiv: ein Novum

In der vergangenen Nacht brannten wieder zwei Fahrzeuge in Berlin. Die zuständigen Brandkommissariate des Landeskriminalamtes haben in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen, da eine politische Tatmotivation nicht in Betracht zu ziehen ist.

Hfhfo 34 Vis 56 tuboe bn Mfjq{jhfs Qmbu{ fjo 34 Kbisf bmufs #CNX# jo Gmbnnfo/ Boxpiofs cfnfslufo voe m÷tdiufo ebt Lmfjogfvfs- cfj efn efs Xbhfo ovs mfjdiu cftdiåejhu xvsef/ Ejf bmbsnjfsuf Gfvfsxfis nvttuf ojdiu nfis uåujh xfsefo/

Jo efs Uipnbt.Efimfs.Tusbàf csboouf hfhfo 1 Vis 41 fjo #Sfobvmu Lpmfpt#/ Fjotbu{lsåguf efs Gfvfsxfis m÷tdiufo ejf Gmbnnfo/ Bo efn Gbis{fvh foutuboe Upubmtdibefo/ Fjo ebofcfo tufifoefs #Sfobvmu Dmjp# xvsef bvghsvoe efs Iju{ftusbimvoh fcfogbmmt cftdiåejhu/