Ersatzfahrpläne

So kommen Sie ab Montag durch die Stadt

| Lesedauer: 4 Minuten

Ab Montag kommt es bei der S-Bahn ganz dicke. Wegen Sicherheitschecks steht nur noch jeder dritte Wagen zur Verfügung. Auf etlichen Stecken rollt dann überthaupt keine S-Bahn mehr. Dafür soll es zusätzliche Regionalbahnen und Ersatzverkehr mit Bussen geben. Zudem bieten Tram und U-Bahn Möglichkeiten, das Chaos zum umfahren.

Der Betrieb der Berliner S-Bahn wird nach Angaben der Deutschen Bahn frühestens im Dezember wieder in vollem Umfang laufen. Die Wagen der modernsten Baureihe 481 müssen zum Sicherheitscheck in die Werkstatt. Damit stehen ab Montag nur noch ein Drittel der Züge zur Verfügung: 165 sogenannte Viertelzüge aus jeweils zwei Wagen bleiben. Für einen normalen Betrieb werden aber 552 Viertelzüge gebraucht. Das hat gravierende Auswirkungen auf die werktags 1,3 Millionen Fahrgäste.

Ab Montag tritt ein neuer Notfall-Fahrplan in Kraft. Danach rollt auf etlichen Strecken gar keine S-Bahn mehr. So wird der S-Bahn-Betrieb auf der Stadtbahn vom Ostbahnhof zum Zoologischen Garten wird der S-Bahn-Verkehr für drei Wochen komplett eingestellt. Hier sollen zuätzliche Regionalbahnen und Buss das Chaos mildern. Um auf einen Blick zu sehen, welche Strecken überhaupt noch befahren werden, hat der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) ein ab Montag für U- und S-Bahn gültiges Liniennetz erstellt.

Sonderfahrpläne für die S-Bahn-Linien

  • S1 (Verstärkungszüge zwischen Wannsee und Frohnau verkehren nicht)
  • S2 (Verstärkungszüge zwischen Lichtenrade und Buch verkehren nicht)
  • S25 (kein Zugbetrieb zwischen S+U Yorckstr. und S Schönholz)
  • S3
  • S41
  • S42
  • S45 verkehrt überhaupt nicht
  • S46
  • S47 / S8 (kein Zugbetrieb zwischen Mühlenbeck-Mönchmühle und Blankenburg)
  • S5 (kein Zugbetrieb zwischen Strausberg Nord und Strausberg)
  • S7 (kein Zugbetrieb zwischen Westkreuz und Nikolassee)
  • S75 (kein Zugbetrieb von/nach S Wartenberg)
  • S8 / S47 (kein Zugbetrieb zwischen Mühlenbeck-Mönchmühle und Blankenburg.
  • S85 verkehrt überhaupt nicht
  • S9 (verkehrt nicht, Ersatzverkehr)

Sonderfahrpläne der Regionalbahnen

Wegen der Einstellung des Zugverkehrs auf der Stadtbahn setzt die Deutsche Bahn zusätzliche Reginalzüge ein:

Zudem fahren zusätzliche Regionalbahnen zwischen Gesundbrunnen und Südkreuz.

Busersatzverkehr

Fahrräder

Wegen der begrenzten Anzahl von Wagen ist eine Fahrradmitnahme bei der S-Bahn zurzeit nicht möglich. Auch bei den Regionalbahnen dürfte das Platzangebot in den kommenden Wochen äußerst begrenzt sein.

Umfahrung mit der BVG

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) kommen der S-Bahn zur Hilfe und verzichten weitgehend auf ihren Ferienfahrplan mit weniger Fahrten. Die BVG will alle verfügbaren Busse aus ihren Depots holen und damit die X- und M-Linien verstärken, die wegen die S-Bahnausfälle besonders gefragt sind. Auch bei der U-Bahn soll die BVG alles auf die Schienen schicken, was möglich ist. Bereits jetzt hat die BVG eine Übersicht mit Umfahrungsmöglichkeiten zusammengestellt.

Zu Wasser

Auch auf dem Wasser erfährt die notleidende Berliner S-Bahn Hilfe. Quer durch die Innenstadt bieten Dampfer der Stern- und Kreisschifffahrt zusätzliche Touren für gestrandete Passagiere – zumindest am Montag. Der Schienenersatzverkehr der besonderen Art startet am Montag ab 7 Uhr an der Jannowitzbrücke und am Schloss Charlottenburg. Angesteuert werden die Stationen Schloßbrücke Charlottenburg, Hotel Abion, Friedrichstraße, Dom, Nikolaiviertel und Jannowitzbrücke. Die Schiffe fahren jeweils einmal hin und zurück; es gibt also zwei Fahrten pro Richtungen. Die Mitfahrt ist kostenlos. Mehr Informationen gibt es beim RBB, dem Intiator der Aktion.

Hinweis zum Erreichen des Flughafens Schönefeld:

Zum Flughafen Schönefeld fahren auch die Regionalbahnlinien RE7 und RB14. Außerdem kann die U7 bis Rudow genutzt werden. Von dort geht es weiter mit den Bussen X7 und 171. Die Expressbuslinie SXF 1 zwischen S Südkreuz Bhf und dem Flughafen Schönefeld kann zum VBB-Tarif, ohne Expressbuszuschlag, genutzt werden.

Tarifliche Regelungen für den Zeitraum der Beeinträchtigungen

( BMO / alle Angaben ohne Gewähr )