Unter 20 Euro

Salumeria mit Köstlichkeiten aus der Region Emilia Romagna

Viel Wert auf Frische legt der im Dezember eröffnete Feinkostladen „La Premiata Ditta“ in Mitte. Neben Produkten aus der nördlichen Region Mittelitaliens gibt es Klassiker wie Lasagne und Cannelloni.

Klein und fein präsentiert sich die im Dezember 2013 eröffnete italienische Salumeria La Premiata Ditta mit Bar: Vintage-Fliesen auf dem Boden, viel Glas und helles Holz weisen schlichte Eleganz auf. An den Wänden hängen Tafeln mit Tagesangeboten, dazu ein Portrait von Schauspieler Marcello Mastroianni. Frische italienische Küche ist angesagt – die Auslagen sind üppig mit Früchten gefüllt, ein Entsafter läuft auf Hochtouren.

Ein Vollkorn-Croissant mit Waldfrucht-Marmelade (1,80 Euro), dazu einen „Extra latte di soia“ Kaffee mit Sojamilch (3,30 Euro) und ein Panini mit Weichkäse, Birne und Nusspesto (4,90 Euro) ist eine gute Wahl für Vegetarier. Mein fleischessender Begleiter ist von der etwa 10 Kilo schweren Mortadella, die zum Aufschneiden auf die Berkel-Aufschnittmaschine gehievt wird, beeindruckt und bestellt ein Holzbrett mit gemischten Wurst- und Käsesorten (9,90 Euro). Dazu werden Obstsenf und Brot-Variationen gereicht.

Alle italienischen Produkte werden aus der Region Emilia Romagna importiert und sind mit einem Qualitätssiegel gekennzeichnet. Über der Theke hängen Schinken, hinter der Theke liegt ein halber Parmesanlaib – der Biss in ein knuspriges Panini (Brot) mit Kochschinken, Büffelweichkäse, Artischockencreme und frischem Spinat (5,70 Euro) ist herrlich genussvol. „Culatello di parma“ – von diesem Schinken nehmen wir mit, genauso wie einen Cappuccino „ToGo“. Geschäftsführer Giovanni reicht noch einen Tee aus Orange, Zitrone und Ingwer (2,80 Euro) und erzählt, dass es auch Lasagne, Cannelloni und täglich wechselnd eine Suppe gibt. Wir merken uns dies für den nächsten Besuch vor.

La Premiata Ditta Weinbergsweg 4, Mitte, Mo–Fr 7 bis 20 Uhr, Sbd. 11 bis 18 Uhr, Tel. 85 97 39 27