Neu in Berlin

Firma macht Kakaoschalen zu Blumendünger

Einen ökologischen Dünger aus Abfällen, die bei der Schokoladenproduktion anfallen, hat das Unternehmen Greenlab Berlin entwickelt. „Blümchenfutter“ und „Pimp my Gärtchen“ sind für Balkon und Garten.

Foto: privat

Eine Lösung für das Entsorgungsproblem von Abfall hat sich das Moabiter Unternehmen Greenlab Berlin einfallen lassen (www.greenlabberlin.de). Es hat für bei der Schokoladenproduktion anfallenden Abfall zwei Dünger zur Marktreife entwickelt: "Blümchenfutter" und "Pimp my Gärtchen".

"Ein Flüssigdünger für den Balkon und ein Feststoffdünger für Gärten aus Abfallstoffen der Lebensmittelindustrie, bei deren Herstellung kein weiterer Abfall entsteht", sagt die promovierte Agrarwissenschaftlerin Sabine Schäfer, 39, die das Unternehmen gemeinsam mit Kollegin Ines Eichholz, 42, und Wirtschaftsingenieur Daniel Kania, 29, im August 2013 gründete. Finanziert wurde es mit dem Exist-Gründerstipendium, eine neue Finanzierungsrunde startete bei der Crowdfunding-Plattform Startnext.

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.