Übernahme

Ritter Sport verlässt Chocri - Riegelein übernimmt

Der Berliner Schokoladen-Versender Chocri hat einen neuen Eigentümer: Ritter Sport und ein Mitgründer haben ihre Chocri-Anteile an den Schoko-Weihnachtsmann-Produzenten Riegelein verkauft.

Foto: Reto Klar

Der bayerische Schokoladenhersteller Riegelein übernimmt mehrheitlich den Berliner Online-Schoko-Versender Chocri. Wie die Unternehmen am Mittwoch mitteilten, hat Riegelein zwei Drittel der Anteile an dem Berliner Start-up übernommen. Der Schokoladenhersteller Ritter Sport, der ein Drittel der Anteile hielt, und Chokri-Mitgründer Franz Duge haben ihre Anteile abgegeben. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Riegelein will mit der Übernahme sein Online-Geschäft ausbauen. Das weltweit aktive Unternehmen ist einer der großen Hersteller von Saisonartikeln wie Schoko-Osterhasen und -Weihnachtsmänner in Europa und setzt jährlich rund 120 Millionen Euro um. „Wir versprechen uns wertvolle interaktive Innovationsimpulse. Durch diesen Schritt werden wir unser Portfolio stärken und genau dort ergänzen, wo wir weiteres Wachstumspotenzial identifiziert haben“, so Peter Riegelein, Geschäftsführender Gesellschafter der Confiserie Riegelein.

Das 2008 gegründete Berliner Start-up Chocri hat sich auf die Herstellung und den Versand individualisierter Schokoladen und Pralinen spezialisiert, der so genannten „mass customization“ („kundenindividuellen Massenfertigung“). Die in der Hochsaison bis zu 100 Mitarbeiter erzielten im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 3,5 Millionen Euro.

Chocri beschäftigt in Marzahn bis zu 100 Mitarbeiter

Das Unternehmen produziert im Gewerbe- und Industriegebiet „Eastside“ in Marzahn-Hellersdorf. Durch die Übernahme werden bei Chocri erhebliche Synergieeffekte bei Einkauf, Produktion und Logistik erwartet, hieß es. Stellenstreichungen soll es nicht geben.

Geführt wird das Unternehmen, das auch künftig eigenständig innerhalb der Riegelein-Gruppe am Markt agieren soll, weiterhin vom Mitgründer Michael Bruck als geschäftsführender Gesellschafter. Chocri-Mitbegründer Duge verlässt dagegen das Unternehmen.

Bruck kündigte an, dass Chokri sein Produktsortiment ausbauen werde. „Jetzt schlagen wir ein neues Kapitel auf und werden zusammen mit Riegelein den nächsten Schritt unserer Geschäftsentwicklung gehen“, sagte er.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.