Researchgate

Bill Gates und Tenaya investieren 35 Millionen Dollar

Microsoft-Gründer Bill Gates steigt beim Berliner Start-up Researchgate ein. Das Facebook für Forscher verbindet mittlerweile 2,9 Millionen Wissenschaftler weltweit.

Foto: David Heerde

Die Kapitalspritze für das Berliner Start-up Researchgate fällt größer aus, als bislang spekuliert: Microsoft-Gründer Bill Gates und mehrere Wagnisfinanzierer investieren insgesamt 35 Millionen Dollar in das Wissenschaftsnetzwerk. Das gab Researchgate am Dienstag Abend bekannt. Neben Gates investiert vor allem Tenaya Capital. Zudem beteiligen sich Dragoneer Investment Group, Thrive Capital sowie Benchmark und Founders Fund an der Finanzierungsrunde. Benchmark und Foundersfund hatten die vorherigen Rudnen angeführt. “Wir freuen uns sehr, mit Bill Gates und Tenaya Capital zwei weitere Investoren gefunden zu haben, die sich der Bedeutung unserer Arbeit – für die Wissenschaft und die gesamte Gesellschaft – bewusst sind“, sagte Researchgate-Gründer Ijad Madisch.

Researchgate gilt als "Facebook für Forscher" und gehört neben dem britischen Rivalen Mendeley zu den führenden Netzwerken von Forschern und Wissenschaftlern weltweit. Nach Unternehmensangaben zählt Researchgate mehr als 2,9 Millionen Nutzer und damit mehr als ein Drittel der Profi-Forscher weltweit. Für das Unternehmen arbeiten an der Invalidenstraße mittlerweile mehr als 100 Beschäftigte aus aller Welt.

Mit dem frischen Kapital werde Researchgate neue Wege zum Publizieren wissenschaftlicher Ergebnisse entwickeln, inklusive Forschungsdaten und Erkenntnissen aus misslungenen Versuchen, teilte das Unternehmen mit. Zudem werde Researchgate Technologien entwickeln, die das etablierte System wissenschaftlicher Reputationsmessung um digitale und dynamische Komponenten ergänzen.

“ResearchGate hat nicht nur die Chance zu beeinflussen, wie jährlich eine Billion US-Dollar für Forschung und Entwicklung ausgegeben werden – der Wissenstransfer und die daraus resultierenden Erkenntnisse können sich auf das Leben aller auswirken“, sagte Ben Boyer, Managing Director bei Tenaya Capital.

“Aus meinen Erfahrungen bei LinkedIn und Facebook weiß ich, dass ein Unternehmen wie Researchgate, das auf die Vernetzung von Menschen setzt, großes Potential hat, die Welt zu verändern“, sagt Benchmark General Partner Matt Cohler, der die erste Finanzierungsrunde angeführt hat und ein Mitglied des Boards von Researchgate ist.