Start-up

Mode-Shoppingclub JustFab kauft in Berlin ein

Der US-Anbieter übernimmt den Berliner Damenschuhhändler ChickChickClub. Das Start-up hatte den Gründern von Team Europe wenig Freude bereitet. JustFab will mit dem Kauf die Markführerschaft ausbauen.

Foto: ChickChickClub

Der US-Shoppingclub JustFab übernimmt das erst im vergangenen Jahr gegründete Berliner Start-up ChickChickClub (CCC), das in einem Abo-Modell Schuhe für Frauen verkauft.

„Wir haben in wenigen Monaten fast 150.000 treue Kundinnen gewonnen. Sie werden jetzt Teil der weltweit fast zehn Millionen Fans zählenden JustFab-Community und profitieren von der enormen Fashionkompetenz,“ schreibt CCC-Chefin Ebony Morczinek, die erst im Dezember 2012 den CEO-Posten übernommen hat, auf der Website des Unternehmens. Details zu dem Geschäft wurden nicht genannt.

Der ChickChickClub gehört zum Inkubator Team Europe von Lukasz Gadowski und Kolja Hebenstreit und hatte seit Gründung die anfangs hohen Erwartungen enttäuscht. Im Herbst 2012 musste erstmals Personal entlassen werden. Über mehrere Monate war der Chefposten verwaist. Umsatzzahlen sind nicht bekannt.

JustFab wiederum hat seit der Gründung 2010 in den USA mehrere Millionen Mitglieder gewonnen. Seit Juni 2012 ist der Anbieter von Mode und Schuhen auch in Deutschland präsent und rollt von hier sein Europageschäft auf. „Für JustFab ist die Investition ein weiterer Schritt, die Marktführerschaft im Bereich Curated Shopping auszubauen“, sagte Gerrit Müller, President Europe bei JustFab.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.