Verrückte Kitas

Kneipp-Kita – Für Gesundheitsbewusste mit eigener Sauna

Foto: <fl-credit>Sergej Glanze</fl-credit></bu1><credit1><219,4,191>Sergej Glanze / Glanze

In welche Kita geben wir unser Kind? Was genau will ich für Angebote? Spanisch, Sport oder Sauna: Berlin hat rund 2200 Kitas – und einige sind in der Hauptstadt spezieller als andere. Eine Auswahl.

Einmal in der Woche kommt Kräuterhexe „Calendula“ in die Kneipp-Kita und erzählt den Kindern im Garten alles über Kräuter und Pflanzen. „Ansonsten haben wir im Wochenwechsel Kniegüsse, Wassertreten und Armbäder, also eine Kneipp-Anwendung am Tag“, sagt Gudrun Beckmann, die Vorsitzende des Kneipp-Vereins Berlin e. V. In Berlin und Brandenburg gibt es insgesamt 51 zertifizierte Kneipp-Kitas – die Kita am Brunsbütteler Damm ist allerdings die einzige bundesweit, bei der dieser Kneipp-Verein auch der Träger der Einrichtung ist.

Insgesamt 18 Erzieher kümmern sich um 110 Kinder von null bis sechs Jahren. Die Kita, die 2006 vom Kneipp-Verein übernommen wurde, durchläuft regelmäßig Qualitätsprüfungen, und das Personal wird alle zwei Jahre weitergebildet. „Die Widerstandskraft und die Immunlage allgemein werden deutlich verbessert“, sagt die Vorsitzende. Einmal in der Woche gehen die Kinder zudem in die Saunatonne im Garten, wo es auch den Barfuß-Fühlpfad gibt. In der Sauna ist es rund 60 Grad warm, also angenehm für die Kleinen. Und die Kräuter aus dem Kräutergarten werden natürlich in der Kita-Küche verwendet.

Kneipp-Kita, Brunsbütteler Damm 409, Spandau, Betreuungszeiten: Mo – Fr 6 bis 17.30 Uhr, Telefon: 36 36 340, www.kneipp-kita.de