Best of Berlin

Hier können Sie eine unterhaltsame Adventszeit genießen

An diesem Sonntag ist der 1. Advent. Und die Berliner Bühnen sorgen für beste Festtagsstimmung. Vom Weihnachtszirkus über Gospelkonzerte bis zu Kabarett und Comedy. Eine Auswahl.

Foto: Britta Pedersen / pa/dpa

Kreuzberg - Clowns sorgen für Stimmung

Weihnachten in der Manege: Der Roncalli Weihnachtscircus feiert seinen 10. Geburtstag. Bernhard Paul lädt ab Mitte Dezember nachmittags und abends ins Tempodrom, um seinen rund zwei Stunden langen Mix aus Zirkuszauber und Weihnachtsstimmung zu präsentieren. Der ist lustig mit Spaßmachern wie den KGB-Clowns, romantisch mit dem unter der Kuppel schwebenden Duo Viro und rasant mit Claudius Speckt und seiner atemberaubenden Jonglier-Performance.

Roncalli Weihnachtscircus im Tempodrom, Möckernstr. 10, S1, 2, 25 Anhalter Bahnhof, 18.12.2013–5.1.2014, außer 23.12.2013+2.1.2014, Karten 13–55 Euro, bis 3 J. frei, Tel. 01806/57 00 99, www.semmel.de

Charlottenburg - Die Oper öffnet den Adventskalender

Ein Adventskalender voller Kultur öffnet sich ab dem 2. Dezember in der Deutschen Oper. Bis zum 20. Dezember wird montags bis freitags um 17 Uhr im Rangfoyer ein Türchen geöffnet. 20 Minuten lang wird gesungen, musiziert und getanzt. Das Ganze für Groß und Klein und gratis. Die erste Überraschung am Montag steht schon fest: Dann singt Sopranistin Siobhan Stagg, am Flügel begleitet von Donald Runnicles. Am 6. Dezember kommt der Nikolaus (17.30 Uhr).

Deutsche Oper, Bismarckstr. 35, Charlottenburg, U2 Deutsche Oper, Tel. 343 84 01, www.deutscheoperberlin.de

Mitte - Vorhang auf für Weihnachtsfans und -muffel

Weihnachtsfans wie -muffel versorgt das Kabarett-Theater Distel mit drei Programmen: „Weihnachtsalarm!“ ist ein Stück über zwei Anti-Fest-Aktivistinnen, die eigentlich Weihnachten verhindern wollen. „Süßer die Glocken nie klingen“ ist ein komisch-frivoler Liederabend mit Sylvia, bei der ein Weihnachts-Mann ganz oben auf der Wunschliste steht. Mark Britton schließlich klärt in „Weihnachten in Britton“ über Insel-Bräuche auf.

Distel, Mitte, U6, S1, 2, 25, 5, 7, 75, 9 Friedrichstraße, „Weihnachtsalarm“: 1.–31.12.2013, Karten 20 Euro, „Süßer die Glocken nie klingen": 9., 10., 17.12.2013, 15 Euro, „Weihnachten in Britton“: 8.12.2013, 17–31 Euro, Tel. 204 47 04, www.distel-berlin.de

Schöneberg - Kirchenmusik im Advent

„Der Song ‚Oh Happy Day’ wird hierzulande automatisch mit Weihnachtsmusik in Verbindung gebracht“, sagt Miriam Hanke. Das aber, so die Managerin von Donna Brown und ihren Golden Gospel Pearls, stimme nicht ganz. Das Lied gehört in die Kategorie Gospels und Spirituals. So ist auch die „Harlem Gospel Christmas Night“ des Chores eher geistliche Musik, die dennoch gut in die Adventszeit passt.

Apostel-Paulus-Kirche, Grunewald-/Ecke Goltzstraße, Schöneberg, U7 Eisenacher Straße, 30.11., 6., 7. 13., 14., 20., 21., 22. 25., 26., 27., 28.12. 2013(16+20 Uhr), Karten ab 25,25 Euro, www.goldengospelpearls.com

Lichtenberg - Eine Königin im Schneegestöber

Sie ist die Böse des Winters, die Schneekönigin. Hans Christian Andersens Stück allerdings ist ein wunderschönes Wintermärchen und wird im Theater an der Parkaue für fünf- bis zehnjährige Zuschauer aufgeführt. Jugendlichen ab 16 Jahren wird in Lothar Trolles „Leuchte Berlin, leuchte!“ eine ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte erzählt: Maria und Josef kommen mit ihrem Esel am Bahnhof Lichtenberg an.

Theater an der Parkaue, Parkaue 29, Lichtenberg, S41, 42, U5, 8 Frankfurter Allee, „Die Schneekönigin“: 16.+17.12.2013 14 Uhr, 21.+23.12.2013 11 h, 22.+26.12.2013 16 Uhr, „Leuchte Berlin, leuchte!“ 20., 21., 23.12.2013 19 Uhr, 13 Euro, bis 12 J. 7 Euro, Tel. 55 77 52-51/-52/-53, weitere Infos: www.parkaue.de

Hier finden Sie eine Karte mit allen Berliner Weihnachtsmärkten:

Tiergarten - Konzert für Familien in der Philharmonie

Stringle Bells? Richtig gelesen. Wenn die Streicher, die „Strings“ also, der Berliner Philharmoniker „Jingle Bells“ spielen, bringt dieser Namensmix das Familienweihnachtskonzert auf den Punkt. Hornistin Sarah Willis moderiert das einstündige Konzert für Eltern und Kinder von fünf bis acht Jahren, in dem je vier Geigen, Bratschen und Kontrabässe sowie zwei Schlagzeuge zu hören sind. Mit dabei sind auch Reinickendorfer Grundschüler als „tanzende Schneeflocken“.

Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, Tiergarten, 15.12. 11 Uhr, Karten 5 Euro, Tel. 254 88 0, www.berliner-philharmoniker.de

Tempelhof - Gegen die Besinnlichkeit

„Der Weihnachtsmann verteilt die Gaben, jeder will Geschenke haben. Nur die Ute, die will die Rute.“ Das ist eines von Bert Rex’ kleinen Weihnachtsgedichten, die er beim Comedyabend „Eine schöne Bescherung“ vortragen wird (am 4.12.). In den zwei Stunden kann man sich bei wechselnden Comedians den komischen Seiten des Lebens widmen.

Ufa-Fabrik, „Eine schöne Bescherung – ein himmlischer Mix“, Viktoriastr. 10–18, Tempelhof, U6 Ullsteinstraße, 30.11., 4.–8.12.2013, 11.–15.12.2013 20 Uhr, 19 Euro, Tel. 755 03-0, www.ufafabrik.de

Neukölln - Astrid Lindgren zum Mitmachen

„Weihnachten mit Astrid Lindgren“ können bis zu 150 Kinder im Grundschulalter erleben. Beim Konzert des Kammerorchesters Unter den Linden steht die Vorweihnachtserzählung „Als der Bäckhult-Bauer in die Stadt fuhr“ der schwedischen Kinderbuchautorin im Fokus. Nicht nur zuhören, auch mitmachen heißt das bewährte Motto von Dirigent Andreas Peer Kähler. Für Kinder im Kita-Alter steht an den folgenden Tagen Adventsbühnenspaß auf dem Spielplan: das Puppenspiel „Der kleine Rabe im Schnee“ vom Theater Vagabunt (4.12., 10 Uhr) und „Eine Weihnachtsgeschichte“ vom Musiktheater Nobel-Popel (5.12., 10 Uhr)

Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz, 1, Neukölln, U7 Lipschitzallee, Bus 373, 4.12., 10 h, Karten 5 Euro, Vorbestellung Tel. 90239-1416

Köpenick - Weihnachtssingen im Stadion des 1. FC Union

Wer Fußballfan ist, braucht kräftige Lungen: Zum Mitbrüllen von der Tribüne und Singen der Vereinshymne. Im Advent wird diese geballte Stimmkraft besinnlich. Seit sich vor zehn Jahren nicht einmal hundert Fans des 1. FC Union im Stadion bei Glühwein zum Singen von Weihnachtsliedern trafen, ist daraus ein Großevent mit mehr als 10.000 Beteiligten geworden. Ein Pfarrer liest die Weihnachtsgeschichte vor, ein Schülerchor gibt den Takt vor, eine Bläsergruppe begleitet musikalisch. Liederbücher gibt es kostenlos.

Weihnachtssingen im Stadion An der Alten Försterei, An der Wuhlheide 263, Köpenick, S3 Köpenick, 23.122013., 19 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr, kein Eintritt, Spenden (für die Nachwuchsarbeit) willkommen

Wilmersdorf - Der pure Winter-Wahnsinn

Es glitzert auf der Bühne, der Weihnachtsbaum ist festlich geschmückt und Désirée Nick trägt weihnachtliches Rot. Dennoch: Von friedlicher Vorweihnachtsstimmung ist bei ihr keine Spur. Gewohnt frech, spitz und respektlos lässt sich die Entertainerin über den Vorweihnachtsstress und das Fest der Liebe aus. „Stand-up for Christmas“ ist eine plauderig-musikalische Bühnenshow über den ganz normalen Weihnachtswahnsinn.

Bar jeder Vernunft, Schaperstr. 24, Wilmersdorf, U3, 9 Spichernstraße, 10.–26.12.2013, 20 Uhr, ab 23,80 Euro, Tel. 883 15 82, www.bar-jeder-vernunft.de