Pannenserie

Zahlreiche Weichenstörungen bremsen Berliner S-Bahn aus

Die Hitze macht offensichtlich dem Berliner S-Bahnnetz zu schaffen. Innerhalb einer Stunde behinderten Weichenstörungen den Schienenverkehr in Tempelhof, Neukölln und Lichtenberg.

Die Pannenserie bei der Berliner S-Bahn nimmt kein Ende. Am Sonntag war das Unternehmen gleich von einer ganzen Serie von Weichenstörungen betroffen. Innerhalb einer Stunde gab es am Nachmittag Weichenstörungen in Tempelhof, Neukölln und Lichtenberg, die den Verkehr auf verschiedenen Linien behinderten.

Ob die Hitze mit Temperaturen um 30 Grad die technischen Schwierigkeiten verursacht hat, blieb zunächst allerdings offen. Ein Unternehmenssprecher sagte auf Anfrage, der Grund für die ungewöhnliche Häufung sei unklar.

Die S-Bahn berichtet über die Störungen auf Twitter.