Berliner U-Bahn

Nun wird auch auf der U5 in Hellersdorf gebaut

Seit Anfang Juli ist die U-Bahnlinie U6 unterbrochen – wegen der Verlängerung der U5. Nun kommt es auch dort zu Behinderungen.

Foto: DPA

Bei der Berliner U-Bahn sorgen seit Montag weitere Bauarbeiten für Erschwernisse. Vier Wochen lang soll auf der Strecke der U5 gearbeitet werden. Zwischen den Bahnhöfen Cottbusser Platz in Hellersdorf und Kaulsdorf-Nord werden in dieser Zeit in beiden Richtungen Busse eingesetzt, wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auf ihrer Internetseite mitteilen. Die Fahrzeiten verlängern sich dadurch. Die Bauarbeiten sollen bis zum 3. August dauern.

Noch deutlich länger ist die U6 unterbrochen: Seit dem 1. Juli fahren zwischen den Stationen Friedrichstraße und Französische Straße keine Züge – voraussichtlich bis Oktober 2013. Die Fahrgäste sollen laut Empfehlung der BVG die Strecke von etwa 500 Metern zu Fuß zurücklegen.