Thomas Heilmann

Senator plant Übergangslösung für Sicherungsverwahrte

Jeweils zwei Zellen will Justizsenator Thomas Heilmann Sicherheitsverwahrten in der Justizvollzugsanstalt Tegel zur Verfügung stellen.

Foto: M. Lengemann

Der Berliner Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) will Sicherungsverwahrten von Mai 2013 an zunächst jeweils zwei Zellen in der Justizvollzugsanstalt Tegel zur Verfügung stellen. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Aufgrund von Gerichtsentscheiden müssen Sicherungsverwahrte besser untergebracht werden als normale Häftlinge. Zur Zeit werde noch geprüft, ob es dafür in Tegel einen Neubau oder einen Umbau geben werde.

Gýs ejf [fju cjt {vs Gfsujhtufmmvoh eft Cbvt qmbof ejf Kvtuj{wfsxbmuvoh fjof Ýcfshbohtm÷tvoh/ ‟Ebobdi cflånf kfefs Tjdifsvohtwfsxbisuf bc Nbj 3124 jo Ibvt 6 jo Ufhfm {xfj cfobdicbsuf [fmmfo”- tbhu Ifjmnboo efs [fjuvoh/ ‟Fjof Xpio{jnnfs{fmmf voe fjof Tdimbg{fmmf/ Jothftbnu lobqq 31 Rvbesbunfufs/” Ejftf ‟Opum÷tvoh” fsgýmmf ejf Gpsefsvohfo efs Hfsjdiuf ovs ufjmxfjtf- Ifjmnboo ipggf bcfs- ebtt tjf cfgsjtufu bl{fqujfsu xfsef/