Türkischer Bund

Nachfolger von Kenan Kolat ist gefunden

Nachdem der Ehemann der neuen Senatorin Dilek Kolat den Posten beim Türkischen Bund Berlin-Brandenburg abgegeben hatte, übernimmt nun der Sozialwissenschaftler Serdar Yazar das Amt.

Foto: dapd / dapd/DAPD

Neuer Geschäftsführer des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg (TBB) ist der Sozialwissenschaftler Serdar Yazar. Der 30-jährige, der zeitweise Vorsitzender des Bundesverbandes Türkischer Studierendenvereine war, hat zu Jahresbeginn die Nachfolge von Kenan Kolat angetreten. Er soll an diesem Donnerstag an seinem neuen Arbeitsplatz der Presse vorgestellt werden.

Kolat hatte Ende 2011 als bezahlter Geschäftsführer aufgehört. Er wollte Interessenkollisionen aus dem Weg gehen, nachdem seine Ehefrau Dilek Kolat (SPD) neue Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen geworden ist und über Fördermittel zu entscheiden hat.

Der TBB – ein linksliberaler Dachverband von mehr als zwei Dutzend Vereinen - erhält Fördergeld vom Senat. Kenan Kolat bleibt aber als Ehrenamtlicher Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland.

Yazar ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Er arbeitete unter anderem als Wissenschaftlicher Assistent im Berliner Institut für Vergleichende Sozialforschung in Forschungsprojekten zur Bildungs- und Arbeitsmarktintegration von Sinti und Roma in europäischen Ländern.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.