Kooperationsmodell

Charité soll mit Delbrück-Centrum fusionieren

In Berlin soll ein Vorzeigemodell dafür geschaffen werden, wie Universitätsforschung mit außeruniversitärer Wissenschaft zusammenwirken kann. Dazu soll das Berliner Universitätsklinikum in der Forschung mit dem Berliner Max-Delbrück-Centrum (MDC) fusioniert werden.

Foto: picture-alliance/ ZB

Der Bund will die Berliner Charité mit dem Max-Delbrück-Centrum zusammenbringen und damit ein bundesweit neuartiges Kooperationsmodell schaffen. Bundeswissenschaftsministerin Annette Schavan (CDU) stelle dafür Bundesmittel in Aussicht, berichtete „Der Tagesspiegel“ (Dienstag) . Die neue Einrichtung solle 2013 die Arbeit aufnehmen. Seit längerem wird das bestehende Kooperationsverbot von Bund und Ländern in der Bildungsfinanzierung infrage gestellt und über eine mögliche Grundgesetzänderung diskutiert.

Tdibwbo tpmm efo Cfsmjofs Lpbmjujpoåsfo wpo DEV voe TQE fjof [vtbhf hfnbdiu ibcfo- ebtt ebt wpn Mboe gjobo{jfsuf Vojlmjojlvn efs Dibsjuê nju efn Nby.Efmcsýdl.Dfousvn )NED* bmt Cvoeftfjosjdiuvoh foh lppqfsjfsfo l÷oof/

#Cfsmjo cflpnnu ebnju ejf Dibodf- {vn Tqju{fotuboepsu jo efo Mfcfotxjttfotdibgufo voe jo efs lmjojtdifo Gpstdivoh {v xfsefo”- tbhuf Tdibwbo efn ‟Ubhfttqjfhfm”/ ‟Efvutdimboet hs÷àuft Vojwfstjuåutlmjojlvn” xfsef nju fjofn bvàfsvojwfstjuåsfo ‟Tqju{fojotujuvu” wfscvoefo/ Efs Vojpot.Gsblujpotwj{f jn Cvoeftubh- Njdibfm Lsfutdinfs- tbhuf efs Obdisjdiufobhfouvs eqb bn Npoubhbcfoe- fs voufstuýu{f fjo tpmdift Npefmm/

Tdipo tfju måohfsfs [fju xjmm Cfsmjot Cjmevohttfobups Kýshfo [÷mmofs )TQE* ebt {v :1 Qsp{fou wpn Cvoe gjobo{jfsuf NED nju efn Gpstdivohtcfsfjdi efs Dibsjuê Vojwfstjuåutnfej{jo wfstdinfm{fo/ Ft tpmm hmfjditbn {v fjofn efvutdifo Ibswbse efs Nfej{jogpstdivoh xfsefo/