Unfall

Zwei Kinder stürzen aus dritter Etage vom Balkon

In Berlin-Neukölln sind am Mittwochabend ein Junge und ein Mädchen von einem Balkon im dritten Stock gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Die Mutter der Kinder befand sich zum Zeitpunkt des Unglücks nicht in der Wohnung.

Durch einen Sturz von einem Balkon sind am Mittwochabend in Berlin-Neukölln zwei Kinder schwer verletzt worden. Ein Zeuge alarmierte kurz vor 22 Uhr die Feuerwehr zu dem Wohnhaus an der Herrmannstraße, da er auf der Grünfläche des Hinterhofes die beiden sieben und elf Jahre alten Kinder liegend vorgefunden hatte.

Der Junge und das Mädchen hatten keine äußerlich erkennbaren Verletzungen. Sie wurden mit dem Verdacht auf innere Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Erste Ermittlungen ergaben, dass die beiden auf dem Balkon der Wohnung im dritten Obergeschoss auf einem Schrank saßen, der direkt an der Balkonbrüstung stand. Um mit einem Nachbarkind in der darüber liegenden Wohnung zu sprechen, lehnten sich das Mädchen und der Junge offenbar an einen Sichtschutz, der zwischen dem Geländer und dem Schrank stand. Dabei müssen sie wohl das Gleichgewicht verloren haben und stürzten in die Tiefe.

Die Mutter war zum Zeitpunkt des Vorfalles sowie beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei nicht in der Wohnung. Beamte trafen in der Wohnung noch zwei weitere drei und zwölf Jahre alte Geschwister an. Sie sagten, Ihre Mutter sei einkaufen. Im Verlauf der Ermittlungen erschien die Frau. Die 36-Jährige erlitt einen Schock. Sie wurde von den Rettungskräften vor Ort behandelt.

Gegen die Mutter wird nun wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht ermittelt.

( sei )