Unterrichtsausfall

Mehr als 1000 Berliner Lehrer sind dauerkrank

Weit mehr als 1000 Lehrer sind in Berlin dauerhaft krank. Ende November 2009 waren es genau 1146, teilte die Senatsverwaltung für Bildung auf eine parlamentarische Anfrage der CDU mit. Fast die Hälfte der nicht einsatzfähigen Pädagogen arbeitet zuvor an einem Schultyp.

In Berlin waren Ende November 2009 genau 1146 Lehrer auf Dauer krankgeschrieben. Das teilte die Senatsverwaltung für Bildung auf eine parlamentarische Anfrage der CDU mit. Die Christdemokraten warfen dem Senat vor, nicht genügend kranke Pädagogen in andere geeignete Tätigkeiten in der Verwaltung zu vermitteln. An einem eigenen Programm beteiligen sich nach Verwaltungsangaben nur 17 Pädagogen. Im Juli 2008 hatte die Zahl dauerkranker Lehrer noch einen Höchststand von 1270 erreicht. Das macht einen Anteil von vier Prozent aller Lehrer aus.

Bei einem bereits im September durchgeführten Monotoring waren 1041 Vollzeitstellen nicht besetzt. Den höchsten Stand verzeichnete Pankow mit 129, den niedrigsten Spandau mit 46 kranken Lehrern. Pankow hat allerdings auch doppelt so viel Einwohner wie Spandau und damit mehr Pädagogen.

Fast die Hälfte der dauerkranken Lehrer unterrichten an Grundschulen. Auch das lässt sich erklären: Die meisten Pädagogen sind an Grundschulen beschäftigt.