29.04.2012, 18:44

Schönefeld Pilot bei Landeanflug mit Laser geblendet

Beim Landeanflug auf den Flughafen Schönefeld ist der Pilot einer Lufthansa-Maschine mit einem Laserpointer geblendet worden. Die Attacke ging glimpflich aus, der Pilot wurde nicht verletzt, wie die Polizeidirektion West am Sonntag in Brandenburg/Havel mitteilte. Wer für die Störung vom späten Freitagabend bei Wünsdorf (Teltow-Fläming) verantwortlich ist, ist nicht bekannt. Es passiert immer wieder, dass Piloten mit Lasern geblendet werden.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter