Aktion im Video

Flüchtlinge schenken Frauen Rosen am Berliner Hauptbahnhof

Als Zeichen des Respekts haben Flüchtlinge am Sonntag vor dem Berliner Hauptbahnhof an zahlreiche Frauen Rosen verschenkt.

Als Zeichen des Respekts und der Zustimmung für Frauenrechte haben Flüchtlinge aus Syrien, Iran und Afghanistan am Sonntag vor dem Berliner Hauptbahnhof an zahlreiche Frauen Rosen verschenkt.

"Befreundete deutsche Studenten haben gespendet und uns so unterstützt, ein positives Zeichen zu setzen", sagte Khaled Ghazi der Berliner Morgenpost.

Nach den schlimmen Vorfällen in Köln erlebe er täglich, wie der Hass und Vorurteile gegen Kriegsflüchtlinge geschürt würden, so der 22-Jährige. Er habe nach seiner Flucht Köln als Ort herzlicher Zuneigung gegenüber Flüchtlingen erlebt und wolle sich auf diesem Weg bedanken, so Ghazi.

Die Aktion der Flüchtlinge rief heftige Diskussionen hervor. Wie die Nutzer bei Facebook darauf reagierten, lesen Sie hier.

Zur Startseite