06.12.2012, 21:45

Gutschrift Wasserbetriebe zahlen den Berlinern Geld zurück


Die Berliner Wasserbetriebe geben nun Gutschriften an ihre Kunden

Foto: Paul Zinken / dapd

Das Kartellamt hat die Berliner Wasserpreise für zu hoch befunden und eine Senkung verlangt. Nun wird diese Verfügung „vorläufig“ umgesetzt.

Die Kunden der Berliner Wasserbetriebe erhalten im kommenden Jahr mit der Abrechnung für 2012 Geld zurück. Im Durchschnitt sei das eine Gutschrift von 13,50 Euro pro Person in einem Haushalt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. In der Summe sind es 58,6 Millionen Euro. Die Wasserbetriebe setzten damit eine Verfügung des Bundeskartellamtes zur Senkung der Trinkwasserpreise "vorläufig" in die Tat um. Über Details will die Gesellschaft an diesem Freitag informieren.

Das Unternehmen werde unabhängig von diesem Schritt vor Gericht weiterhin die Position vertreten, dass die Tarife nach Landesrecht kalkuliert, geprüft und genehmigt sind. "Inwieweit zusätzlich Kartellrecht Anwendung findet, muss geklärt werden. Deshalb erfolgt die Gutschrift bis zum Abschluss dieser rechtlichen Klärung zunächst unter Vorbehalt", hieß es.

(dpa/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter