Girokonto Vergleich

Girokonto: Neukundenrabatte sollen anlocken

Wer auf der Suche nach einem neuen Girokonto ist, findet auf dem Markt viele gute Angebote. Vorab sollten Kunden aber einen Vergleich durchführen

Die Direktbank 1822direkt, die zur Frankfurter Sparkasse gehört, hat das Startguthaben für Neukunden um 20 Euro erhöht. Kunden, die jetzt ein Girokonto bei der Bank eröffnen, erhalten eine einmalige Zahlung von 120 Euro.

Girokonto bis 31. März eröffnen

Das Startguthaben ist aber an einigen Bedingungen geknüpft. So muss dieses Konto als Gehaltskonto geführt werden. Das Konto muss zudem bis zum 31. Januar 2016 eröffnet und bis Ende Mai 2016 müssen mindestens zwei Gehaltseingänge verbucht worden sein. Der neue Kunde darf übrigens in den letzten Monaten kein 1822direkt-Gehaltskonto geführt haben. Die Prämie von 120 Euro wird dem Girokonto im zweiten Quartal gutgeschrieben – genauer am 24. August 2016.

Das dicht geknüpfte Automatennetz der Sparkassen in Deutschland sorgt dafür, dass 1822direkt-Kunden jederzeit kostenfrei Bargeld am Bankomaten abheben können. Im europäischen Ausland können Kunden kostenfrei Bargeld in Eurowährung abheben. Bei Zahlungen in Fremdwährung oder außerhalb des europäischen Wirtschaftraums (EWR) fallen Gebühren in Höhe von 1,50 Prozent des Umsatzes an. Die Zahlvorgänge werden monatlich in einer Rechnung gesammelt. Der Betrag wird in einer Summe einmal im Monat vom Konto abgebucht.

Kunden, die zu ihrem kostenlosen Girokonto auch eine Kreditkarte haben möchte, müssen 25 Euro für diese bezahlen – es sei denn, der mit der Karte getätigte Jahresumsatz ist höher als 2.000 Euro; dann gibt es die Kreditkarte kostenlos. Wer einen Dispositionskredit in Anspruch nehmen will, erhält bei der 1822direkt einen akzeptablen Sollzins von aktuell 7,74 Prozent. Dieses Angebot zählt zu den besten auf dem Markt.

Fazit: Geeignet ist das 1822direkt.de Girokonto im Prinzip für alle Kunden, die zumindest einmal im Monat einen Geldeingang vorweisen können. Ein Minuspunkt bei diesem Angebot ist, dass die Kreditkartenrechnung nicht in Raten bezahlt werden kann. Wer Kreditkartenbeträge lieber in Teilen bezahlt, muss ein anderes Girokonto wählen oder aber die Kreditkarte losgelöst von einem Konto bestellen.

Ein Hinweis: Ab dem 1. Februar gilt für Überweisungen nur noch die IBAN – mehr erfahren Sie hier.

Weitere Finanzthemen.