Börsen-Bericht

Dax-Anleger starten mit neuem Mut in den Handelstag

Die Nervosität an den Märkten ist nach wie vor groß. Die Anleger warten vor allem gespannt auf die neuen Daten vom US-Arbeitsmarkt.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind mit neuem Mut in den Handelstag gestartet. Der Dax legte in den ersten Minuten um 0,8 Prozent auf 5687 Punkte zu. „Allerdings kann der Dax auch jederzeit wieder deutlich abrutschen“, sagte ein Händler. Die wirtschaftliche Gesamtlage sei einfach zu unsicher, viele haderten weiter mit den Konjunkturerwartungen in den USA und im Euro-Raum.

Am Dienstag hatte vor allem das überraschend schwach ausgefallene Verbrauchervertrauen für Nervosität gesorgt. Der Dax schloss 0,5 Prozent tiefer. Im Tagesverlauf stehen weitere US-Daten auf der Agenda, darunter der ADP-Arbeitsmarktbericht und der Chicago Einkaufsmanagerindex.

Größter Dax-Gewinner waren die Papiere der Allianz , die sich nach einer Kaufempfehlung durch die Analysten von Goldman Sachs um 1,6 Prozent verteuerten. Auf der Verliererseite fanden sich dagegen Metro -Papiere wieder: Laut Händlern drückte der schwache Ausblick von Carrfour die Papiere des Handelsriesen ins Minus. Sie verloren 0,6 Prozent.