Siemens

Gasturbinen für Katar aus Berliner Siemens-Werk

Gasturbinen aus Berlin versorgen ein Viertel des Wüstenstaats Katar mit Strom. Der Großauftrag sichert Siemens-Arbeitsplätze in Berlin.

Siemens baut in Berlin Gasturbinen für Katar

Siemens baut in Berlin Gasturbinen für Katar

Foto: Ulrich Baumgarten / picture alliance / Ulrich Baumga

Der Elektrokonzern Siemens hat aus Katar einen Großauftrag für Kraftwerkskomponenten erhalten. Das Unternehmen liefert sechs Gasturbinen, vier Dampfturbinen sowie zehn Generatoren für ein neues Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk mit einer integrierten Meerwasserentsalzungsanlage. Die Gasturbinen werden nach Firmenangaben im Berliner Werk des Konzerns hergestellt.

Mit einer installierten Leistung von 2,5 Gigawatt und einer Produktion von bis zu 618 Millionen Liter an Trinkwasser pro Tag wird die Anlage nahezu ein Viertel der installierten Kraftwerkskapazität des Landes stellen.

Katar investiert in Energieversorgung

Damit sichert das Kraftwerk eine ausreichende Strom- und Wasserversorgung, unter anderem auch während saisonaler Schwankungen und Großereignissen. Die Inbetriebnahme der Gesamtanlage ist für Mitte 2018 geplant, eine Teilanlage wird bereits 2017 fertiggestellt, wie das Unternehmen mitteilt. Die Anlage besteht aus zwei Blöcken. In jedem Block werden drei Gasturbinen zur Dampferzeugung für zwei Dampfturbinen genutzt.

Der aktuelle Auftrag ist der zweite innerhalb von zwei Wochen: Zuletzt hatte das Unternehmen ein langfristiges Serviceabkommen über eine Laufzeit von 18 Jahren für ältere Gasturbinen unterzeichnet.

Siemens baut Straßenbahn für den Ölstaat

Siemens hat mit Katar in der Vergangenheit mehrere Projekte realisiert. Das Unternehmen stellte ein Gas-Kraftwerk mit einer elektrischen Leistung von rund 1.000 Megawatt im Jahr 2009 fertig. 2012 folgte ein Auftrag für die Lieferung eines Straßenbahn-Systems. 2013 erhielt Siemens einen Auftrag für ein Abwasseraufbereitungssystem aus Katar. Im August dieses Jahres hat das Unternehmen einen Großauftrag für 18 Umspannstationen erhalten.