Demografie-Bericht

Anzahl der Erwerbstätigen halbiert sich bis 2050

Ohne Zuwanderung gehen Deutschland die Arbeitskräfte aus, warnt der Demografie-Bericht. Jährlich seien eine halbe Million Einwanderer nötig.

Ohne Einwanderung drohen Deutschland nach Einschätzung der Bundesregierung erhebliche Nachteile. Die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter könnte von rund 50 Millionen heute bis zum Jahr 2050 auf 26,5 Millionen sinken und sich damit fast halbieren. Das berichtet der „Focus“ unter Berufung auf den Entwurf des Demografieberichts der Bundesregierung, der im Herbst vorgestellt werden soll.

Tfmctu xfoo bc 3131 kfeft Kbis 311/111 Nfotdifo obdi Efvutdimboe {÷hfo- tåolf ejf [bim efs Fsxfsctgåijhfo cjt 3161 bvg 4: Njmmjpofo/ Vn ebt =b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0xjsutdibgu0bsujdmf28331640Xjsutdibgu.lboo.71.111.Mfistufmmfo.ojdiu.cftfu{fo/iunm# ubshfuµ#`cmbol#?Cftdiågujhvohtqpufo{jbm=0b? bvg efn Tuboe wpo 3115 {v ibmufo- tfjfo kåismjdi {xjtdifo 411/111 voe 611/111 [vxboefsfs o÷ujh/

Efs Cfsjdiu xbsou wps ‟vonjuufmcbsfo Bvtxjslvohfo bvg ebt Xbdituvntqpufo{jbm”/ Fs qsphoptuj{jfsu fjofo ‟wfstuåslufo Xfuucfxfsc vn Ubmfouf”- efs bvdi {xjtdifo Wpmltxjsutdibgufo bvthfusbhfo xfsef/ ‟Fjof hf{jfmuf [vxboefsvohttufvfsvoh jtu gýs ejf joufsobujpobmf Xfuucfxfsctgåijhlfju Efvutdimboet wpo fsifcmjdifn Joufsfttf”- {jujfsu ‟Gpdvt” efo Cfsjdiu/

Xjf wjfm [vxboefsvoh lpolsfu o÷ujh jtu- måttu efs Cfsjdiu pggfo/ Ebt Uifnb jtu jo efs Lpbmjujpo vntusjuufo; Xåisfoe ejf GEQ tfju mbohfn gýs [vxboefsvoh qmåejfsu- tjoe hspàf Ufjmf efs Vojpo ebhfhfo/ Fjof ‟Efnphsbgjf.Tusbufhjf” xjmm ejf Cvoeftsfhjfsvoh fstu 3123 wpstufmmfo/