Werbetafel

China provoziert Proteste am New Yorker Times Square

Der Times Square gilt als Symbol des Kapitalismus. Mittendrin wirbt jetzt Chinas Staatsagentur. Das ruft Demonstranten auf den Plan.

Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua hat eine riesige Werbetafel am berühmten New Yorker Times Square übernommen. Die Leuchtanzeige an der Südfassade des Hauses Times Square 2 zeigt fortan verschiedene rot-weiße und blau-weiße Logos von Xinhua sowie Aufnahmen, die offenbar der Webseite entstammen. Eingepasst zwischen Werbetafeln von Unternehmen wie Samsung, Coca-Cola und Hyundai ersetzt die Werbung für Xinhua die Tafel der britischen Großbank Bank HSBC .

Xinhua erklärte, sie sei die erste chinesische Firma, die eine Anzeigetafel an dem zentralen New Yorker Platz übernehme. Inmitten von Hochhäusern gelegen gilt der Times Square mit seinen glitzernden Leuchtanzeigen als Symbol des Kapitalismus.

Eine Gruppe von Studenten versammelte sich vor der Anzeigetafel und protestierte für ein freies Tibet und gegen Medien-Zensur in China.

Der Times Square ist einer der belebtesten Plätze der USA und das Ziel vieler Touristen. Die Wände der Häuser sind mit gewaltigen Bildschirmen zugepflastert, die den Platz selbst nachts in ein taghelles, allerdings buntes, Licht tauchen. Die Werbeplätze kosten Millionen. Wie viel die Chinesen bezahlen, war zunächst unbekannt. Am Montag waren noch keine staatlichen Nachrichten auf dem Schirm zu sehen.