Nach Notlandungen

Sicherheitsbehörden knöpfen sich Qantas vor

Loch im Rumpf, kaputte Tür und fehlerhafte Landeklappe. Die Pannenserie bei der australischen Fluggesellschaft Qantas nimmt kein Ende. Jetzt schaltet sich sogar die Flug-Sicherheitsbehörde. In einer Sonderuntersuchung soll geklärt werden, wie es binnen weniger Tage gleich zu drei gravierenden Zwischenfällen kommen konnte.

Nach drei Zwischenfällen innerhalb weniger Tage bei Qantas hat die australische Flugsicherheitsbehörde eine Sonderuntersuchung bei der Fluglinie angeordnet. „Es gibt keinerlei Hinweise auf Fehlfunktionen bei Qantas“, sagte Behördensprecher Peter Gibson. „Aber ich denke, es ist umsichtig und weise, mit einer Mannschaft von Experten eine Reihe von Fragen zu überprüfen.“ Erst Anfang August hatte eine Qantas-Passagiermaschine mit 200 Passagieren an Bord kurz nach dem Start in Sydney umkehren müssen, nachdem der Pilot ein Leck in der Hydraulik der Landeklappen entdeckte.


Vor wenigen Tagen musste eine Boeing 737-800 kurz nach dem Start im australischen Adelaide umkehren. Die Zeitung „Herald Sun“ berichtete unter Berufung auf Passagiere, mitten im Flug habe sich eine Tür des Flugzeugs geöffnet. Dagegen sagten Vertreter der Fluggesellschaft, eine Klappe des Fahrwerks sei nicht richtig geschlossen gewesen.


Den schwersten Zwischenfall hatte es am 25. Juli gegeben: Eine Boeing 747-400 von Qantas musste in der philippinischen Hauptstadt Manila notlanden müssen, nachdem in fast 9000 Meter Höhe ein drei Meter breites Loch in den Rumpf des Flugzeugs gerissen war. Laut den Experten der Verkehrssicherheitsbehörde verursachte vermutlich eine explodierte Sauerstoffflasche das Loch. Die 365 Passagiere kamen mit dem Schrecken davon. Nur drei Tage später musste eine Boeing 737-800 kurz nach dem Start im australischen Adelaide umkehren. Die Zeitung „Herald Sun“ berichtete unter Berufung auf Passagiere, mitten im Flug habe sich eine Tür des Flugzeugs geöffnet. Dagegen sagten Vertreter der Fluggesellschaft, eines Klappe des Fahrwerks sei nicht richtig geschlossen gewesen.