VIPs

Til Schweiger bricht seinen eigenen Rekord

Kino-Erfolg mit „Honig im Kopf“, Wolke Hegenbarth feiert Abi-Party, Rea Garvey möchte wieder in die „Voice“-Jury und Klitschko und Panettiere wollen mit der Hochzeit warten – die Promi-News des Tages.

Til Schweiger hat mit seiner Alzheimer-Tragikomödie „Honig im Kopf“ nach eigenen Angaben seinen Kinozuschauerrekord gebrochen. „Ich hätte es nie gedacht“, schrieb der 51-jährige Schauspieler und Regisseur auf Facebook. „Honig im Kopf“ habe mit 6,33 Millionen Besuchern „Keinohrhasen“ überholt. „Und es ist noch nicht vorbei“, schrieb Schweiger, „a celebration is in order!“

Wolke Hegenbarth postet Foto aus ihrer Abiturzeit von 1999

Schauspielerin Wolke Hegenbarth feierte Sonnabend ihr Abitur von 1999. „Mitschüler, Lehrer, Hausmeister – ich freue mich riesig auf Euch und den Flashback in die 90er“, schrieb sie vor der Feier im Humboldt-Gymnasium Köln auf ihrer Facebook-Seite. Am Tag danach postete sie zusätzlich ein altes Schulfoto von sich. „Und ja, die mit der peinlichen Brille, das bin ich!“

Rea Garvey will „The Voice of Germany“-Coach bleiben

Rea Garvey wünscht sich, auch bei der nächsten Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ als Coach mitzumachen. „Ich würde mich freuen, wenn alles so bliebe“, sagte der Sänger Hit Radio FFH. „Ich habe auf alle Fälle signalisiert, dass ich gerne wieder dabei wäre.“ Besonders Spaß gemacht habe in der vergangenen Staffel die Zusammenarbeit mit Juror-KollegeSamu Haber von Sunrise Avenue.

Panettiere und Klitschko finden Elternschaft wichtiger als die Ehe

Box-Weltmeister Wladimir Klitschko und seine Verlobte Hayden Panettiere haben keine Eile mit der Hochzeit. „Da lassen wir uns noch Zeit“, sagte Klitschko der „Bild am Sonntag“. „Elternschaft hält besser als alle Ehen – sagt die Statistik. Ich denke, Kaya verbindet uns für die Ewigkeit“, sagte Klitschko über sein Töchterchen Kaya Evdokia, die Panettiere im Dezember zur Welt gebracht hat.