Promi-News

Emma Schweiger will nicht in Papas Fußstapfen treten

Die Tochter von Til Schweiger hat schon jetzt genug vom Ruhm, Susan Sarandon erhält die Goldene Kamera, und TV-Köche feiern mit Krabben und Räucherfisch - die Promi-News des Tages.

Emma Schweiger hat schon jetzt genug vom Ruhm: „Immer Interviews geben, das nervt dann doch. Ein Leben als Fotografin oder Chirurgin würde mir besser passen“, sagte die Tochter von Til Schweiger der „Bild“-Zeitung. „Ich sehe das doch auch bei meinem Papa. Er kann nicht mal ungestört ins Kino gehen“, so die Zwölfjährige, die im Film „Honig im Kopf“ spielt.

Susan Sarandon bei der Goldenen Kamera

Schauspielerin Susan Sarandon erhält diesen Freitag die Goldene Kamera in der Kategorie „Lebenswerk International“. Die 68-Jährige, die 1996 einen Oscar für „Dead Man Walking“ gewann, passe in kein Hollywood-Klischee, so die Programmzeitschrift „Hörzu“. Sie wechsele zwischen Film und Fernsehen, Studiofilmen und unabhängigen Produktionen, Haupt- und Nebenrollen.

Erster Blick auf Frühlings- und Sommermode im Soho-House

Ein bisschen Frühling: Im Soho-House in Mitte sollte am Mittwochabend die Kollektion des Modeportals Zalando für Frühling und Sommer 2015 präsentiert werden. Auch stand die Premiere des dazugehörigen Films „Are You Ready?“ von Gordon von Steiner auf dem Programm. Als Zuschauer waren auch Schauspielerin Anna Maria Mühe, die Models Arizona Muse und Sara Nuru sowie Moderator Jürgen Schropp geladen.

Fernsehköche feiern mit Krabben und Räucherfisch in Friedenau

Im Rahmen des Festivals „eat! berlin“ luden die Fernsehköche Ralf Zacherl und Mario Kotaska nach Friedenau. Mit dem Team vom „Weinladen Schmidt“ eröffneten sie im Oktober das Restaurant und die Genussschule Schmidt Z&KO an der Rheinstraße. Während Kotaska sich auf Köstlichkeiten rund um die Garnele konzentrierte, lud Zacherl zum „Grillen und Chillen“ mit frisch geräuchertem Wels und Tafelspitz.