VIPs

Adrien Brody kommt zur Preisverleihung nach Berlin

Der US-Schauspieler Adrien Brody wird mit dem „GQ Award“ ausgezeichnet, Wolfgang Stumph spielt einen Finanzmanager mit Burn Out und Rudi Cerne ist für seine Moderation geehrt worden – die Promi-News.

Foto: Getty Images

Adrien Brody wird am 6. November als „GQ Mann des Jahres“ in der Kategorie „Film International“ ausgezeichnet. Er erhält den Preis in der Komischen Oper. Mit Steve Soderberghs Film „König der Murmelspieler“ gelang Adrien Brody 1993 der Durchbruch in Hollywood. 2002 erhielt er für seine Rolle in Roman Polanskis Holocaust-Drama „Der Pianist“ den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Wolfgang Stumph spielt Manager mit Nervenzusammenbruch

Noch bis Anfang November steht Schauspieler Wolfgang Stumph für das ZDF in Schleswig-Holstein vor der Kamera. Auf der Blomenburg in Selent wird bis 6. November die Satire „Die Insassen“ gedreht. Der 68-Jährige spielt in der Geschichte nach einem Buch von Katharina Münk einen Finanzmanager, der nach einem Nervenzusammenbruch in der Klinik gelandet ist.

Auszeichnung für „Aktenzeichen XY“-Moderator Rudi Cerne

Für seinen Einsatz für die innere Sicherheit hat Moderator Rudi Cerne am Mittwoch die Bayerische Staatsmedaille bekommen. Innenminister Joachim Herrmann überreichte die Auszeichnung. Cerne sei der beliebteste TV-Fahnder der Republik, so Herrmann. „Sie verstehen es durch Ihre überzeugende, sympathische und gewinnende Art, Zuseher zur aktiven Mithilfe bei der Aufklärung von Verbrechen zu motivieren.“