Schweden

Kleine Prinzessin heißt Estelle Silvia Ewa Mary

Gleich vier Namen hat das Kind von Schwedens Kronprinzessin Victoria. Das teilte der Großvater, König Carl XVI. Gustaf, dem Kabinett der schwedischen Regierung am Freitag in einer Sondersitzung mit.

Foto: dapd / dapd/AP

Die erst ein Tag alte Tochter von Schwedens Kronprinzessin Victoria (34) heißt Estelle Silvia Ewa Mary. Das teilte König Carl XVI. Gustaf (65) dem Kabinett der schwedischen Regierung in einer Sondersitzung mit. Zuvor hatten nach uralter Tradition Regierungschef Fredrik Reinfeldt, Parlamentspräsident Per Westerberg, der Reichsmarschall sowie die Hofmeisterin die Geburt der Kleinen bezeugt. Sie steht in der Thronfolge nach ihrer Mutter an zweiter Stelle. Die Zeremonie fand im Haga-Palast, der Residenz von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel außerhalb Stockholms, statt.

Die kleine Prinzessin war am Donnerstag in Stockholm zur Welt gekommen. Sie ist das erste Kind der Thronfolgerin Victoria. Der vollständige Name mit Titel lautet Estelle Silvia Ewa Mary, Herzogin von Östergötland.

Das Baby war bei der Geburt 51 Zentimeter groß und wog 3280 Gramm, wie Victorias Ehemann Prinz Daniel mitteilte.

„Ich bin noch ganz durcheinander“, gestand der 38 Jahre alte stolze Vater. Offenbar verlief die Geburt rasch und glatt: Kurz vor 1 Uhr trafen Victoria und ihr Mann in der Universitätsklinik ein, dreieinhalb Stunden später war ihre Tochter da. „Wir sind sehr stolz und glücklich“, erklärten die Großeltern, König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia, für die es das erste Enkelkind ist. „Wir erinnern uns an unsere eigene Freude, als wir Eltern wurden und wünschen der neuen Familie eine wundervolle Zeit.“ Der Palast begrüßte den Nachwuchs am Mittag der Tradition entsprechend mit zwei Mal 21 Salutschüssen.

„Es war eine ganz normale Geburt“, sagte der Arzt Lennart Nordström im Fernsehen. Es habe keinerlei Komplikationen gegeben. „Alles ist gut verlaufen, die Eltern haben toll mitgeholfen“, ergänzte er. Um das neue Familienglück zu genießen, bräuchten Victoria, das Baby und er nun etwas Zeit für sich, sagte der Prinz. Es sei ihm schwer gefallen, sich von seiner Frau und der Neugeborenen zu trennen, um die Presse über die Geburt zu informieren. Sein Töchterchen habe zu diesem Zeitpunkt friedlich auf der Brust der Mutter gelegen.

Auch in Deutschland kann dem schwedischen Königshaus zu seinem Nachwuchs gratuliert werden. In der schwedischen Botschaft in Berlin-Tiergarten wurde am Donnerstag im Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften (Rauchstraße 1) ein Glückwunschbuch ausgelegt, sagte eine Sprecherin. Interessierte können auf diesem Weg dem jungen Elternpaar Glückwünsche aussprechen.

Von Geschenken für das Mädchen und seine Eltern bat die Botschaft jedoch abzusehen. Spenden für die „Hochzeitsstiftung des Kronprinzessinnenpaares“ seien willkommener. Die Stiftung setzt sich den Angaben zufolge für die Bekämpfung sozialer Ausgrenzung und die Förderung der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Schweden ein.