Rolle in „Anger Management"

Charlie Sheen will Demi Moore helfen

Schauspieler Charlie Sheen bezeichnete Demi Moore als seine Seelenverwandte und will ihr nach ihrem Kollaps deshalb wieder auf die Beine helfen. Sein Angebot: Eine Rolle in seiner Sitcom „Anger Management".

Zusammen ist man weniger allein – dieses Sprichwort scheint sich Hollywood's Chaot Charlie Sheen (46) ziemlich zu Herzen genommen haben. Denn nachdem seine Kollegin Demi Moore (49) am 23. Januar dieses Jahres zusammengebrochen war und sich seitdem im US-Bundesstaat Utah in der Cirque Lodge in einem Rehabilitationsprogramm befindet, bot der Schauspieler der geschlagbeutelten Aktrice nun seine Hilfe an.

Nach Informationen des Promi-Magazins „Now“ will Sheen, dass die dreifache Mutter einen Job in seiner neuen Sitcom „Anger Management“, die im Sommer dieses Jahres das erste Mal ausgestrahlt werden soll, übernimmt. Ein Insider erklärte der Zeitschrift: „Charlie hatte sie schon einmal vor ihrem Kollaps gefragt, aber jetzt ist er noch mehr versessen darauf, sie für die Rolle gewinnen zu können. Er sagte sogar, dass sie so etwas wie Seelenverwandte seien.“

Allerdings schien der in New York geborene Star dabei völlig ausgeblendet zu haben, dass er selbst gerade einen ziemlich bescheidenen Ruf in der Branche genießt. Sheen war im März vergangenen Jahres von seiner Hauptrolle in „Two And A Half Men“ entbunden worden. Der bis dato mit 1,25 Millionen Dollar pro Folge am beste bezahlte Darsteller der Welt hatte erneut Drogen genommen und schließlich auch noch den Produzenten der Erfolgs-Sitcom, Chuck Lorre (49), beleidigt.

Inzwischen hat Demi Moore's Noch-Gatte Ashton Kutcher (34) den einstigen Part von Charlie übernommen. Und da der 46-Jährige derzeit ohnehin die ganze Zeit über seinen Serien-Nachfolger ablästert, wäre es wohl keine wirklich gute Idee, wenn die psychisch labile Moore nun ausgerechnet bei Kutchers momentanem Erzfeind mit ins Boot steigt.