Nach Kollaps

Demi Moore weist sich in Entzugsklinik ein

Die Trennung von Ashton Kutcher hat Demi Moore offenbar mehr aus der Bahn geworfen haben als gedacht. Die Schauspielerin ließ sich jetzt in eine Entzugsklinik einweisen. Sie soll seit Jahren von Tabletten und Aufputschdrinks abhängig sein.

Foto: dapd

Bekommt sie jetzt ihr Leben wieder in den Griff? Demi Moore ist nach ihrem Zusammenbruch am 23. Januar jetzt wohl in Behandlung in einer Klinik. Wie das Promi-Portal „E! Online“ berichtet, wurde die 49-Jährige in der Woche nach ihrem Absturz in die Einrichtung „Cirque Lodge“ in Sundance (US-Bundesstaat Utah) eingewiesen. Angeblich kostet dort der freiwillige Aufenthalt 1000 US-Dollar pro Nacht.

"Sie ist total am Boden und hat nur zu einer kleinen Gruppe von Leuten Kontakt“, soll ein Informant aus der Klinik dem Portal gesagt haben. Moore werde dort wegen ihrer Essstörungen und Suchtprobleme behandelt. Prominente und deren Probleme sind für die Klinik nichts Neues: Bereits Lindsay Lohan, David Hasselhoff und Melanie Griffith ließen sich dort behandeln.

Die Schauspielerin war Ende Januar nach einem Kollaps ins Krankenhaus geliefert worden. Der später veröffentlichte Notruf ließ darauf schließen , dass Moore offenbar einen epileptischen Anfall hatte, nachdem sie " etwas geraucht “ hatte, wie eine unbekannte Frau während des Notrufs dem Arzt schilderte. Wahrscheinlich war auch ihre Tochter Rumer bei dem Zusammenbruch anwesend.

Nach dem Kollaps war bekannt geworden, dass die Schauspielerin bereits seit Jahren abhängig von Red Bull und Abführmitteln sein soll. Unter anderem soll das einer der Gründe sein, warum ihre Ehe mit Ashton Kutcher (33) zerbrach. Zu dem Entzug soll ihr aber nicht Kutcher, sondern Ex-Mann Bruce Willis geraten haben.

Mitte November hatte Moore den Schlussstrich unter ihre Ehe mit Kutcher gezogen, nachdem der mit Seitensprüngen Schlagzeilen gemacht hatte. Mit Willis hat Moore drei Töchter, Rumer (23), Scout (20) und Tallulah (18).

Im Oktober war bekannt geworden, dass Willis („Stirb langsam“) mit 56 Jahren zum vierten Mal Vater wird. Mit seiner zweiten Frau, Ex-Model Emma Heming (35), erwartet er den ersten gemeinsamen Nachwuchs. Die beiden sind seit Anfang 2009 verheiratet.