Ashton Kutchers Ex

Demi Moore hatte vor Kollaps "etwas geraucht"

Über Demi Moores Zusammenbruch werden immer Details bekannt. Angeblich soll die Schauspielerin einen Marihuana-Ersatz inhaliert haben. Ihre Tochter Rumer war dabei.

Schauspielerin Demi Moore (49) hat vor ihrem Zusammenbruch offenbar eine nicht näher beschriebene Substanz geraucht und Krämpfe gehabt. In einem in Los Angeles veröffentlichten Notruf sagt eine Anruferin: „Sie hat etwas geraucht.“ Es habe sich nicht um Marihuana gehandelt, eher um andere Rauschmittel. Auf die Frage des Rettungsdienstes, ob Moore normal atme, sagt die Frau in dem veröffentlichten Mitschnitt: „Nein, nicht so normal.“ Sie habe eher Krämpfe.

Ein Sprecher hatte nach Moores Einlieferung in ein Krankenhaus vor einigen Tagen Erschöpfung als Grund für den Zusammenbruch angegeben. Moore hatte sich letztes Jahr von Ashton Kutcher getrennt und wirkte seitdem stark abgemagert.

ADHS-Pillen und Energy Drinks und Abführmittel

Eine zweite Frau, die dann den Hörer übernimmt und angibt eine Freundin von Moore zu sein, erklärt, dass die Schauspielerin bei Bewusstsein sei. „Sie drückt meine Hand.“ Sprechen könne sie aber nicht. Ob Moore die Substanz vorher schon einmal genommen hätte, wüsste sie nicht, so die Anruferin. Sie habe aber „in der letzten Zeit mit anderen Sachen Probleme“ gehabt.

Am Ende des Mitschnittes kommt ein Mann ans Telefon, der dem Rettungsdienst berichtet, dass Moore mittlerweile ruhiger sei: „Sie atmet normal.“

Inzwischen wurde bekannt, dass Moores Tochter, Rumer, offenbar dabei war, als ihre Mutter zusammenbrach. Ob sie ebenfalls die Droge inhaliert, ist allerdings nicht bekannt. Die „Bild am Sonntag“ zitiert einen Freund der 23-Jährigen: „Sie erzählte mir, dass sie ‚totale Angst um Mama hatte.’“ Das Blatt berichtet weiter, dass Moore offenbar mit dem ADHS-Medikament Adderall experimentiert habe, das unter anderem dafür bekannt sei, Hungergefühle zu unterdrücken. Außerdem soll die Schauspielerin den synthetischen Cannabis-Ersatz geraucht haben: „K2 Spice“.

US-Medien berichten weiter, dass sich Moore schon seit Langem ausschließlich von Energy Drinks ernähre, was ihren abgemagerten Zustand erklären würde. Offenbar war die Sucht auch mit ein Grund für die Trennung von Kutcher. Der „Two an a Half Men“-Darsteller soll die Nase voll gehabt haben, dass Moore von Red Bull und Abführmitteln abhängig sei.

Andere Prominente besorgt

Der Mitschnitt von Moores Zusammenbruch sorgte bei anderen Promis für Aufsehen. Tennislegende Boris Becker twitterte: „Was ist eigentlich mit Demi Moore los?“. Kirstie Alley zeigte sich gegenüber dem Magazin „People“ zuversichtlich, dass ihre Kollegin auf dem Weg der Besserung sei: „Demi ist ein kluges, einfühlsames Mädchen und sie wird das alles meistern. Daran habe ich keinen Zweifel.“

Mitte November hatte Moore den Schlussstrich unter ihre Ehe mit Kutcher (33) gezogen, nachdem der mit Seitensprüngen Schlagzeilen gemacht hatte. Moore war zuvor mit dem Schauspieler Bruce Willis verheiratet, mit dem sie drei Töchter hat.

Moores Rolle in der Biografie der Porno-Darstellerin Linda Lovelace ging derweil an Kollegin Sarah Jessica Parker (46) über. Der „Sex And The City“-Star soll anstelle von Moore in „Lovelace“ die engagierte Feministin Gloria Steinem verkörpern, berichtete das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“.