Verliebt in Alex Loudon

Pippa Middleton und der leidenschaftliche Kuss

Von wegen Beziehungskrise: Pippa Middleton und ihr Freund Alex Loudon haben am Wochenende mal kurz die vielen Paparazzi um sich herum vergessen und sich innig in der Öffentlichkeit geküsst.

Pippa Middleton (28) hat am vergangenen Sonnabend mal wieder für ziemlich viel Wirbel gesorgt – und das gleich in zweifacher Hinsicht. Die Fotografen konnten den Auslöser nicht oft genug drücken, als die kleine Schwester von Prinz Williams Frau Kate Middleton (29) auf einem Charity-Event in London über den roten Teppich lief. Der Grund: Die schöne Britin hatte sich für ihren Auftritt auf dem Boodles Boxing Ball im Park Plaza Hotel für ein rotes Satin-Kleid entschieden, das nicht nur wegen seiner Farbe ein echter Hingucker war.

Pippa geizte an dem Abend nämlich nicht mit ihren Reizen. Nachdem sie bei der royalen Hochzeit im April bereits bewiesen hatte, wie schön sie von hinten anzuschauen ist, überzeugte sie bei dem Sportereignis am Wochenende mit einem besonders tiefen Ausschnitt und entsprechend heißen Kurven und machte damit ihrem Spitznamen „Her Royal Hotness“ alle Ehre.

Doch nicht nur diese Tatsache hatte die Paparazzi auf einen guten Schnappschuss hoffen lassen, auch die Begleitung der begehrten Society-Lady war ein echtes Thema. Die 28-Jährige kam zu dem Event von ihrem Freund Alex Loudon (31), mit dem die Schwägerin des englischen Prinzen seit nun mehr drei Jahren liiert ist. Als die beiden gegen kurz vor halb fünf morgens die Veranstaltung verließen und vor dem Hotel auf ein Taxi warteten, wurden sie plötzlich ganz kuschelig und schmusten ungeniert in der Öffentlichkeit. Sichtlich müde und kaputt von der Party legte der ehemalige Cricket-Spieler seinen Arm um seine berühmte Freundin und zog sie nah an sich heran. Und auch Pippa schien es für einen Moment egal zu sein, dass die Fotografen um sie herum alles in Bildern dokumentierten. Wie andere Paare auch küsste die hübsche Engländerin ihren Partner leidenschaftlich und machte ihm auf diese Weise deutlich, wie viel sie für ihn empfindet.

In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, dass es in der Beziehung der beiden kriseln würde. Die „Sun“ hatte im Juni sogar berichtet, dass sich Middleton von dem Finanzier getrennt habe. Ein Insider hatte dem Boulevardblatt damals erklärt, dass Pippas Berühmtheit zu einem Problem geworden sei und sich die Partner in zu unterschiedlichen Kreisen bewegt hätten. Da die Schwester der Duchess of Cambridge zu der Zeit zudem vermehrt mit ihrem Ex-Freund George Percy gesichtet wurde, lag ein mögliches Liebes-Aus nahe.

Vergangene Woche dann das endgültige Indiz, dass die Event-Managerin und der Absolvent der Londoner Business School sehr wohl ein Paar sind: Loudon gab der kurvigen Brünette den Schlüssel zu seiner Wohnung, damit sie nicht immer von ihrem Apartment in Chelsea zu ihm pendeln muss. Eine ziemlich romantische Geste, um seiner Liebe zu sagen, wie gern man mit ihr zusammen ist.