Nach Trennung

Moore auf Hawaii, Kutcher gibt Beziehungstipps

Während US-Schauspielerin Demi Moore auf Hawaii versucht, ihre Trennung von Ashton Kutcher zu verarbeiten, gibt er in einem Interview Beziehungstipps. Es gehe vor allem darum, an der Beziehung zu arbeiten.

Demi Moore zieht sich in ihrem Trennungsschmerz zurück: Die 49-jährige US-Schauspielerin („Der große Crash – Margin Call“) versucht auf Hawaii Abstand zu bekommen und die Trennung von Ehemann Ashton Kutcher (33) zu verarbeiten.

Nachdem Moore letzte Woche mitteilte, sich nach sechs Jahren Ehe von dem US-Schauspieler scheiden lassen zu wollen, habe sie sich auf die Inselkette im Pazifischen Ozean zurückgezogen, berichtete die Onlineausgabe der britischen Tageszeitung „The Daily Mirror“ . "Demi hat ein gebrochenes Herz, versucht jedoch stark zu bleiben“, sagte ein Freund der dreifachen Mutter der Zeitung. „Wir machen uns große Sorgen um sie.“Im September wurde eine angebliche Affäre Kutchers mit der 22-jährigen Sara Leal bekannt. Seitdem wurde über eine Trennung des Paares spekuliert.

Ashton Kutcher gibt Beziehungstipps

Eigentlich sollte sich US-Schauspieler Ashton Kutcher (33) nach dem Scheitern seiner Ehe in Sachen Beziehungstipps etwas zurückhalten. Aber sein Interview mit dem US-Magazin „Woman's Health“ entstand bereits vor der Trennung. „Es geht vor allem darum, an der Beziehung zu arbeiten und sie besser zu machen – wenn sie gut ist. Warte nicht auf ein Problem, bevor du daran arbeitest. Das Ziel ist nicht, eine Beziehung anzufangen, das Ziel ist es, in einer zu bleiben“, rät der Schauspieler aus der US-Fernsehserie „Two And A Half Men“. Er versuche, auch an sich selbst zu arbeiten: „Ich hätte gerne, dass eine Frau irgendwann in meinem Leben zu mir sagt: „Du bist ein guter Zuhörer.“ Das habe ich noch nie gehört und es ist ein ganz außerordentliches Kompliment von einer Frau. Aber ich werde daran arbeiten“, sagte Kutcher.

( dapd/sv )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos