"Two and a Half Men"-Star

Sheen bringt jetzt auch Diplomaten gegen sich auf

Schauspieler Charlie Sheen verärgert mit seinen Schimpftiraden sogar südamerikanische Diplomaten. Der Konsul von El Salvador ist verstimmt.

US-Schauspieler Charlie Sheen hat mit bizarren Äußerungen bei einem salvadorianischen Diplomaten Verärgerung hervorgerufen. Sheen solle sich für die respektlosen Kommentare über El Salvador entschuldigen, forderte Walter Duran, Generalkonsul in Los Angeles auf einer Pressekonferenz. Sheen hatte Anfang der Woche erklärt, dass er lieber als Schuhverkäufer nach El Salvador ziehen wolle als sich mit seiner Noch-Ehefrau vor Gericht um das Sorgerecht seiner Zwillingssöhne zu streiten.

Duran schlug Sheen vor, die Eröffnung einer Schuhfabrik in Erwägung zu ziehen. Schließlich sei der Zeitpunkt günstig, da El Salvador seit kurzem Schuhe an bedürftige Studenten verteile, erklärte Duran. Er äußerte die Hoffnung, dass Sheen seine Äußerungen über sein Land so schnell wie möglich „berichtigen“ werde.

Dem 45-jährigen Schauspieler wurde nach einer angeblichen Morddrohung gegen seine Ehefrau Brooke Mueller das Sorgerecht für seine knapp zweijährigen Zwillingssöhne entzogen.