Hochzeit

Maybrit Illner heiratet Telekom-Chef Obermann

Bereits seit drei Jahren sind Telekom-Chef René Obermann und Moderatorin Maybrit Illner ein Paar. Nun haben sich beider das Ja-Wort gegeben.

Foto: picture alliance / dpa / dpa

Es ist die vielleicht interessanteste Verbindung Deutschlands: Am Sonnabend haben sich ZDF-Moderatorin Maybrit Illner und Telekom-Chef René Obermann das Jawort geben.

In Berlin konnten die beiden Verliebten noch am vergangenen Wochenende turtelnd in einem Supermarkt an der Friedrichstraße beobachtet werden. Gefunkt hat es zwischen der erfolgreichen Medienfrau und dem Manager vor gut drei Jahren in Adlershof. Auch damals konnte alle Welt zuschauen. Im April 2007 hatte die Polit-Talkerin den Telekom-Chef in ihre Sendung eingeladen, um mit ihm die Frage "Was haben wir vom Aufschwung?" zu erörtern. Zwischen harten Fakten blieb offenbar noch genügend Raum für aufmerksame Blicke. Im Juni saßen sie beim NRW-Medienforum in Köln erneut zusammen auf dem Podium. "Aber zu dem Zeitpunkt waren wir noch weit von einer Beziehung entfernt", sagte Maybrit Illner später. Erst nach den Sommerferien sollen sie sich privat zu einem Abendessen in Berlin verabredet haben. "Danach haben wir uns öfter in Berlin getroffen", erzählte Obermann über den Beginn ihrer Beziehung. Doch das Paar sah sich noch nie gern in den Klatschspalten. Und so folgte damals, ein paar Monate und Treffen später, die offizielle Bestätigung als Paar erst, als es nicht mehr zu verheimlichen war: "Ja, wir sind zusammen."

Und nun krönten sie ihre Liebe. Sowohl für Maybrit Illner als auch für René Obermann ist es die zweite Ehe. 19 Jahre war die 45-jährige Fernsehjournalistin mit dem Drehbuchautor Michael Illner verheiratet. Das Paar trennte sich im Sommer 2007, vor dem Beginn der Liaison mit René Obermann. "19 Jahre Ehe wirft man nicht einfach so weg", wird sie von der "Bild"-Zeitung zitiert. "Daher habe ich alles ausführlich und ehrlich mit meinem Mann besprochen. Und wir haben dann gemeinsam festgestellt, dass eine Trennung der richtige Weg ist. Das hatte aber nichts mit René Obermann zu tun", sagte Illner damals.

Dessen Ehe mit Christiane Obermann, aus der zwei Töchter hervorgingen, hielt insgesamt 15 Jahre. Die Trennung erfolgte wie bei Illners leise und in aller Freundschaft. "Meine Frau und ich haben uns im beiderseitigen Einvernehmen getrennt", teilte der heute 47 Jahre alte Telekom-Chef damals kurz und knapp mit - und verriet dann noch: "Mir liegt sehr viel an einem guten Verhältnis zu meiner Frau, natürlich auch wegen unserer beiden Kinder." Maybrit Illner und René Obermann, dessen Heimat das Rheinland ist, leben derzeit im Berliner Bezirk Mitte.

Ob das so bleiben wird, steht in den Sternen. Schließlich startet Maybrit Illner gerade beruflich durch. Auf dem Mainzer Lerchenberg. Neben ihrer wöchentlichen Talkshow (donnerstags, 22.15 Uhr, ZDF) wird sie künftig auch im ZDF-"Heute-Journal" (täglich, 21.45 Uhr, ZDF) als Moderatorin zu sehen sein. Sie übernimmt ab 4. September in Mainz die Nachfolge von Steffen Seibert, der seit Mittwoch dieser Woche Sprecher der Bundesregierung in Berlin ist. Maybrit Illner ergänzt das bewährte und beliebte Moderatorenduo Claus Kleber und Marietta Slomka in rund 40 Sendungen pro Jahr.

Ihre eigene Sendung macht sie in Berlin ebenfalls weiter. Am vergangenen Donnerstag, als die streng geheimen Hochzeitsplanungen längst auf Hochtouren laufen mussten, diskutierte die Braut in spe vor der Kamera gewohnt souverän und über das weniger schöne Thema "Mies bezahlt und ohne Rechte - Ausbeutung trotz Aufschwung?" und verabschiedete sich bis zum 2. September unaufgeregt in die Sommerpause. Illner ist eben ein Medienprofi - und hätte nun genügend Zeit für schöne Flitterwochen. Sollte die Hochzeitsreise des Powerpaars wider Erwarten noch nicht gebucht sein, konnte sie sich gestern Abend ganz bequem Reisetipps vom Sofa aus holen. Auf ihrem Sendeplatz im ZDF wurden die "Traumstrände" der Welt vorgestellt. Ganz konkret: Buenos Aires.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.