Naturkatastrophe

Hawaii: Größter aktiver Vulkan der Welt ausgebrochen

 Diese von U.S. Geological Survey zur Verfügung gestellte Luftaufnahme zeigt den ausgebrochenen Vulkan Mauna Loa.

Diese von U.S. Geological Survey zur Verfügung gestellte Luftaufnahme zeigt den ausgebrochenen Vulkan Mauna Loa.

Foto: Uncredited/U.S. Geological Survey/AP/dpa

Beim Mauna Loa handelt es sich um den größten aktiven Vulkan der Welt. Nach 40 Jahren ist der Vulkan auf Hawaii wieder ausgebrochen.

Hawaii. Wie die US-Geologiebehörde USGS berichtet, ist der weltgrößte aktive Vulkan, der Mauna Loa im US-Bundesstaat Hawaii, zum ersten Mal seit fast 40 Jahren wieder ausgebrochen. Demnach begann der Ausbruch am späten Sonntagabend gegen 23.30 Uhr (Ortszeit; Montag 10.30 MEZ).

Dem Bericht zufolge trat Lava im Inneren des Kraters aus: Eine Webcam der Behörde zeigte dort lange, glühende Lava-Bänder. Die Lava soll teilweise aber auch über den Kraterrand geflossen sein. Lesen Sie auch: Kanaren: Forscher warnen vor einem neuen Vulkanausbruch

Weltgrößter Vulkan ausgebrochen: Menschen nicht in Gefahr

Die Gemeinden in der Region seien bislang nicht in Gefahr, erklärte die USGS. Eine Evakuierungsanordnung für die in der Region lebende Bevölkerung wurde zunächst zwar nicht ausgesprochen, das Gebiet um den Vulkangipfel und mehrere Straßen wurden dennoch abgesperrt.

Der Vulkan auf Hawaiis Hauptinsel ist 4169 Meter hoch. Der Mauna Loa ist laut der USGS seit dem Jahr 1843 33 Mal ausgebrochen. Der letzte Ausbruch ereignete sich 1984 und dauerte 22 Tage. Lava floss damals bis auf sieben Kilometer an die Stadt Hilo heran, in der rund 44.000 Menschen leben. (afp)

Ebenfalls interessant: Vulkanausbruch auf italienischer Mittelmeerinsel Stromboli

Dieser Artikel erschien zuerst bei morgenpost.de.