Royals

William und Kate auf USA-Tour: Reunion mit Harry und Meghan?

| Lesedauer: 2 Minuten
Das ist die neue Reihenfolge der britischen Royals

Das ist die neue Reihenfolge der britischen Royals

Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. hat sich die Reihenfolge der Anwärter auf den britischen Thron geändert.

Beschreibung anzeigen

Prinz William und Prinzessin Kate reisen am Mittwoch in die USA. Royal-Fans spekulieren, ob ein Treffen mit Harry und Meghan ansteht.

Berlin. Kommt es bald zu einem royalen Wiedersehen bei den Windsors? Prinz William und Prinzessin Kate treten in Kürze ihre nächste Auslandsreise an: Ihre königlichen Verpflichtungen führen sie in die USA. Geplant sind einige Treffen mit politischen Köpfen und Promis.

Eine Familien-Reunion mit dem in Kalifornien wohnhaften Prinz Harry und dessen Frau Meghan scheint dennoch unrealistisch.

Prinz William: Kein Treffen mit Prinz Harry geplant

Seit einiger Zeit hängt der Haussegen im britischen Königshaus schief: Spätestens seit dem Megxit wird William und Kate ein angespanntes Verhältnis zu Harry und Meghan nachgesagt. Zwar trafen sie kürzlich auf Queen ElizabethsBeerdigung aufeinander – harmonisch soll es in der Familie aber immer noch nicht zugehen, heißt es von Insidern.

Entsprechend überrascht es nicht, dass bisher kein Treffen zwischen den vier Royals kommuniziert worden ist. Und das, obwohl sich beide Paare an der East Coast aufhalten werden.

William und Kates dreitägige Rundreise startet am Mittwoch in Boston. Zeitgleich fliegen auch Harry und Meghan in den Osten der Staaten: Die beiden werden bei einer Preisverleihung in New York City geehrt. Das Paar erhält den "Ripple of Hope Award", den es nicht zuletzt dafür bekommt, sich gegen den institutionellen Rassismus in der britischen Königsfamilie gewehrt zu haben – ausgerechnet ein weiterer Streitpunkt, der die Brüder entzweit haben soll.

Britische Royals in den USA: Das Programm

Statt einer Familienzusammenführung steht bei William und Kate demnach anderes auf dem Programm: Wie unter anderem "The Sun" und "Daily Mail" berichten, werden der Prinz und die Prinzessin Michelle Wu treffen, die Bürgermeisterin von Boston, und gemeinsam mit John F. Kennedys Tochter Caroline Kennedy das dem ehemaligen Präsidenten gewidmete Museum besuchen. Zudem steht ein Besuch im "Centre on the Developing Child" an der Harvard Universität an.

Der Höhepunkt des USA-Aufenthalts wird die Preisverleihung der Earthshot Awards in Boston: Experten bezeichnen den Termin als Prinz Williams "Super-Bowl-Moment". Auftreten werden unter anderem Annie Lennox, Ellie Goulding, Chlöe und Halle Bailey. Oscar-Preisträger Rami Malek und Catherine O'Hara werden durch den Abend führen und Preise verleihen. (day)

Dieser Artikel erschien zuerst bei morgenpost.de.