Filmstars

Lady Gaga räumt mit Gerüchten um Liebe zu Bradley Cooper auf

Lady Gaga und Bradley Cooper wurde nach dem Film „A Star Is Born“ eine Romanze nachgesagt. Nun räumt die Sängerin mit den Gerüchten auf.

Lange wurde gemunkelt, dass Lady Gaga und Bradley Cooper sich nicht nur auf der Leinwand, sondern auch im realen Leben lieben.

Lange wurde gemunkelt, dass Lady Gaga und Bradley Cooper sich nicht nur auf der Leinwand, sondern auch im realen Leben lieben.

Foto: Nathan Denette / dpa

New York. Nach der Veröffentlichung des Films „A Star Is Born“, in der Lady Gaga und Bradley Cooper die Hauptrollen spielen, brodelte die Gerüchteküche heftig – besonders nach ihrem gemeinsamen Auftritt bei der Oscar-Verleihung im vergangenen Jahr.

Innig und vertraut wirkten die Sängerin und der Schauspieler, als sie zusammen am Klavier die Ballade „Shallow“ sangen. Viele Fans wünschten sich die Fortsetzung ihrer Film-Liebe im realen Leben. Als sich kurz darauf Bradley Cooper und Irina Shayk trennten, schienen die Gerüchte fast bestätigt.

Lady Gaga und Bradley Cooper planten gespielte Romanze

Doch nun räumt Lady Gaga mit den Gerüchten auf – und lässt die Blase ihrer Fans platzen. In einem Interview mit Talkshow-Legende Oprah Winfrey für die Dezember-Ausgabe der amerikanischen „Elle“ stellt die 33-Jährige klar: „Wir haben einen Liebesfilm gedreht. Natürlich wollten wir, dass die Leute glauben, dass wir uns lieben. Und wir wollten auch, dass sie diese Liebe bei den Oscars spüren.“

Lady Gaga erklärt in dem Interview, dass sie die Performance bis ins kleinste Detail geplant und Bewegungen und Berührungen tagelang einstudiert hätten. Von Romantik keine Spur.

Dem Film hat man dies aber nicht angemerkt. „A Star Is Born“ war insgesamt für acht Oscars nominiert und für das Lied „Shallow“ in der Kategorie „Bester Song“ ausgezeichnet worden . Kurz vor der Verleihung hatte sich auch Lady Gaga von ihrem Verlobten getrennt.

lady gaga soll verlobung mit ihrem freund gelöst haben (dpa/lhel)