Castingshow

Moderatorin Nazan Eckes will bei „DSDS“ weitermachen

Die 37-Jährige kann sich vorstellen, eine weitere Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ zu moderieren. Auch Eckes Co-Moderator Raúl Richter würde sich auf eine Fortsetzung freuen.

Foto: Henning Kaiser / dpa /picture alliance

Die 37-Jährige gab bei der aktuellen Ausgabe des RTL-Gesangswettbewerbs ihr Debüt an der Seite von GZSZ-Darsteller Raúl Richter und zeigt sich nun gewillt, ihr Engagement bei der Show fortzusetzen, sollte sie die Möglichkeit dazu bekommen. Dass es auch eine elfte Staffel der beliebten Sendung geben wird, verkündete RTL bereits im März.

Nazan Eckes hält fest: "Ich bin sehr gespannt, aber ich denke, wenn's das noch mal gibt, kann ich mir das schon gut vorstellen. Es hat sehr viel Spaß gemacht", versichert die gebürtige Kölnerin gegenüber „Promiflash“. Sollte Nazan Eckes dem Format erhalten bleiben, könnte sie bei der elften Ausgabe derweil erneut mit Kollege Richter auf der Bühne stehen. Der hatte nämlich bereits kürzlich betont, an einer Verlängerung seines Vertrages interessiert zu sein.

Marco Schreyl moderierte die längste Zeit bei „DSDS“

"Klar würde ich noch einmal moderieren", gab der 26-jährige Berliner gegenüber der Website bekannt. "Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht. Ich musste mich da rein finden, wurde ins kalte Wasser geschmissen, aber wenn man die erste und die letzte Sendung sieht, dann denke ich schon, dass wir uns gesteigert haben."

Die längste Zeit als Moderator der Sendung konnte in der Vergangenheit Marco Schreyl verbuchen, der sieben Jahre lang durch den Abend führte. Der 39-Jährige durfte 2012 nicht mehr die beiden RTL-Castingshows „DSDS“ und „Supertalent“ präsentieren. Weitere Moderatoren des Formats waren Carsten Spengemann und Michelle Hunziker, die in der zweiten Staffel zudem einmalig von Sängerin Yvonne Catterfeld vertreten wurde. In der dritten und vierten Staffel stand Schreyl noch Tooske Ragas zur Seite.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen