Brangelina

Schatz, ich miete uns einen Zug

Viele Stars reisen gerne exklusiv, Limousinen und Privatjets gehören zum guten Ton – Brad Pitt und Angelina Jolie haben jetzt den Zug als exklusives Reisegefährt entdeckt.

Während die Pendler in Großbritannien wütend sind, weil die Preise für Zugtickets bald drastisch steigen, schätzen andere den Zug als Luxusgefährt. Angelina Jolie (36) und Brad Pitt (47) zahlen gern ein wenig mehr: Um von London ins etwa fünf Eisenbahn-Stunden entfernte Glasgow zu kommen, charterte das Glamour-Paar für sich und seine sechs Kinder einen Privatzug.

Der Preis für die rund 700 Kilometer lange Strecke wird auf umgerechnet etwa 50.000 Euro geschätzt. Für die Normalfamilie gibt es die Reise schon für etwa 325 Euro. Den Luxusservice bieten mehrere britische Eisenbahngesellschaften an. Eine Sprecherin von ”Virgin Trains”, die den Zug für Brangelina stellten, sagte gegenüber der “Daily Mail” , der Service werde für jeden Kunden individuell gestaltet und könnte daher im Preis stark variieren. Unterschiede gebe es beispielsweise im Catering und im An und Abtransport zum Bahnsteig.

„Brangelina“ und ihre sechs Kinder stiegen den Berichten zufolge am Londoner Bahnhof Euston aus Autos mit verdunkelten Scheiben und wurden in Glasgow mit Kleinbussen direkt am Bahnsteig abgeholt. „Normale“ Reisende mussten warten.

Normalerweise nutzen vor allem Teams mit Profi-Sportlern das Angebot, um zu Auswärtsspielen oder Trainingslagern zu gelangen. Pitt und Jolie gehören zu den bestbezahlten Schauspielern in Hollywood. Brad Pitt steht in der schottischen Stadt Glasgow für seinen neuen Film „World War Z“ vor der Kamera. Der 47-Jährige spielt die Hauptrolle eines UN-Beauftragten im Kampf gegen Zombies in der Verfilmung des Science-Fiction-Romans von Max Brooks

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen