Messerattacken

Mann ersticht Familie auf Kanalinsel Jersey

Auf der britischen Kanalinsel Jersey sind am Sonntag durch Messerattacken sechs Menschen getötet worden, darunter drei Kinder. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 30-jähriger Mann festgenommen. Er ist selbst schwer verletzt.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Auf der britischen Kanalinsel Jersey sind am Sonntag durch Messerattacken sechs Menschen getötet worden, darunter zwei Kinder.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Ein 30 Jahre alter Mann steht unter Verdacht, sechs Menschen auf der britischen Kanalinsel Jersey erstochen zu haben. Er wurde festgenommen und liegt selbst schwer verletzt in einer Klinik. Unter den Opfern sind nach Polizeiangaben drei junge Kinder. Zunächst hatten die Ermittler von zwei getöteten Kindern gesprochen, berichtete die Agentur PA am Montag. Der Tathergang sowie das Motiv waren am Montag weiterhin völlig unklar.

Am Sonntag hatte die Polizei in einer Wohnung in der Hauptstadt der Insel, St. Helier, fünf Tote mit Stichwunden gefunden – die drei Kinder sowie ein Mann und eine Frau. Eine weitere Frau starb kurze Zeit später im Krankenhaus. Die Polizei machte keine Angaben zur Identität der Opfer. Nachbarn berichteten Unterschiedliches über die Toten. Unter anderem hieß es, es handle sich um eine Familie aus Polen.

Medienberichten zufolge sucht die Polizei nach keinem weiteren Tatverdächtigen. Es sei der erste mutmaßliche Mordfall auf der Insel zwischen Großbritannien und Frankreich seit sieben Jahren, hieß es von der Polizei. Jersey sei eigentlich „einer der sichersten Orte der westlichen Welt“.

Der leitende Ermittler Stewart Gull sagte: „Es versteht sich von selbst, wenn man mit mehreren Toten zu tun hat, Frauen, Männer und vor allem kleine Kinder, dass man Unmensch wäre, wenn einen dieses nicht erschüttern würde.“ Die Polizei hatte noch am Abend zahlreiche Zeugen vernommen, hoffte aber auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Jersey ist die größte der fünf Kanalinseln zwischen Großbritannien und Frankreich. Sie umfasst rund 116 Quadratkilometer und hat nach Angaben der Tourismusbehörde etwa 87 000 Einwohner. Jersey liegt nur etwa 22 Kilometer vor der Küste der Normandie im Ärmelkanal. Die Insel ist vor allem als Steuerparadies und Urlaubsziel bekannt. Mit einem niedrigen Einkommenssteuersatz hat sie seit den 1960er Jahren zahlreiche Finanzinstitutionen und Reiche angezogen.