Fragen und Antworten

Wie gefährlich ist die Radioaktivität aus Japan?

Kommen radioaktive Partikel aus Japan nach Deutschland? Sollte man Jodtabletten schlucken? Sollten japanische Lebensmittel gemieden werden?

Hat Radioaktivität aus Japan bereits Deutschland erreicht?

Nach Angaben des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) wurde bis Mittwochnachmittag keine Radioaktivität aus Japan nachgewiesen. Anderslautende Meldungen basierten auf einer Einschätzung des Leiters der Umweltbundesamt-Messstation Schauinsland bei Freiburg. Die kontinuierlich gemessenen Werte können jederzeit auf der Internetseite abgerufen werden.

Wird von der in Japan freigesetzten Radioaktivität hierzulande eine Gesundheitsgefahr ausgehen?

Es ist nicht auszuschließen, dass mit den Luftströmungen geringe Mengen an radioaktiven Substanzen auch Deutschland erreichen werden. Aufgrund der großen Distanz zu Japan und den damit verbundenen Verdünnungseffekten in der Atmosphäre wird der hierzulande möglicherweise auftretende Anstieg an Radioaktivität sehr gering sein.

Insbesondere wird sie in jedem Fall deutlich unter jenen Werten liegen, die seinerzeit durch die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl verursacht worden sind.

Doch wie sieht es mit kontaminierten Lebensmitteln aus, die wir aus Japan importieren?

Im Moment ist der Handel mit Lebensmitteln aus Japan ohnehin zum Erliegen gekommen. Die japanischen Produkte, die derzeit noch in deutschen Geschäften angeboten werden, stammen aus der Zeit vor dem Reaktorunglück. Bei künftigen Importen wird man natürlich genau darauf achten müssen, wie viel Radioaktivität in den Lebensmitteln enthalten ist. In Deutschland gilt ein Grenzwert von 600 Becquerel pro Kilogramm.

Bei Milch und Säuglingsnahrung dürfen es gar nur 370 Becquerel pro Kilogramm sein. In Japan gibt es einen deutlich höheren Grenzwert von 2000 Becquerel je Kilogramm Lebensmittel. Und dieser wird dort offenbar bei manchen Produkten aus der von radioaktivem Niederschlag betroffenen Region übertroffen.

Sollte man jetzt in Deutschland vorsorglich Jodtabletten einnehmen?

Auf keinen Fall. Zum einen wird der hierzulande zu erwartende Anstieg an Radioaktivität durch Jod-131 so extrem gering sein, dass sich diese Form der Prophylaxe erübrigt. Die in Apotheken erhältlichen „normalen“ Jodtabletten haben ohnehin eine viel zu niedrige Dosierung, als dass sie vor dem radioaktiven Jod schützen könnten. Dennoch können bereits sie zu deutlichen Nebenwirkungen führen. Im Ernstfall würden auch in Deutschland von den Behörden die "richtigen“ Jodtabletten bereitgestellt.

Wieso schützen eigentlich Jodtabletten vor radioaktivem Jod?

Jod reichert sich sehr spezifisch in der Schilddrüse an. Überschwemmt man also die Schilddrüse mit einem großen Überangebot an nicht radioaktivem Jod, so kann sie anschließend nicht mehr das radioaktive Jod aufnehmen, wenn dieses in die Atemluft gelangen sollte. Das radioaktive Jod bestrahlt die Schilddrüse sehr intensiv und erhöht dadurch das Risiko für Schilddrüsenkrebs deutlich.

Die intensive Strahlung des Jod-131 hat andererseits auch zur Folge, dass das radioaktive Jod vergleichsweise schnell zerfallen ist. Seine Halbwertszeit beträgt acht Tage. Nach rund 80 Tagen ist das Jod-131 also nahezu vollständig verschwunden und damit kein Problem mehr.

Was ist der Unterschied zwischen den Einheiten Becquerel und Sievert?

Mit der Einheit Becquerel wird angegeben, wie viel Radioaktivität in einem bestimmten Raum oder Objekt enthalten ist. Ein Becquerel ist dabei definiert als der Zerfall von einem Atom pro Sekunde. Wenn also beispielsweise ein Kilogramm Fisch 600 Becquerel enthielte, dann würden in jeder Sekunde darin 600 Atome zerfallen und Strahlung aussenden.

Das Sievert hingegen ist eine Einheit, mit der die von einem Menschen aufgenommene Strahlendosis quantifiziert wird. Durch die natürliche Strahlung nimmt ein Deutscher pro Jahr durchschnittlich zwei Millisievert auf. Dazu kommen im Mittel nochmals zwei Millisievert durch medizinische Untersuchungen wie das Röntgen. 1000 Mikrosievert sind ein Millisievert.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen