Wachschutz übersehen

Diebe stehlen Bus von Altkanzler Schröder

Ausgerechnet den VW-Bus von Altkanzler Gerhard Schröder wollten zwei Autodiebe in Hannover stehlen. Allerdings kamen sie nicht besonders weit mit dem Gefährt.

Foto: picture-alliance/ dpa-tmn / dpa

Auf das Auto von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hatten es zwei Diebe in Hannover abgesehen.

Sie knackten den VW-Bus T5 direkt vor dem Wohnhaus der Schröders im Stadtteil Waldhausen, berichteten verschiedene hannoversche Tageszeitungen. Ein Polizeisprecher bestätigte den Vorgang am Samstag.

Mit dem Auto kamen die Diebe allerdings nicht weit. Sie hatten die Polizisten übersehen, die das Haus der Schröders rund um die Uhr bewachen. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf. Nach 150 Metern gaben die Diebe auf und entkamen den Berichten zufolge zu Fuß.

Die Polizei glaubt nach Angaben der "Hannoverschen Allgemeinen" nicht, dass die beiden Männer gezielt auf das Auto der Schröders aus waren. Generell sei der T5 eines der begehrtesten Modelle bei Autodieben – schon mehr als 100 dieser Fahrzeuge seien 2010 in Hannover gestohlen worden.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen